/ Bibel heute

Rühmt euch, Gott kennen zu dürfen

Helmut Geggus über Jeremia 9,22-23

Bibelvers

So spricht der Herr: Ein Weiser rühme sich nicht seiner Weisheit, ein Starker rühme sich nicht seiner Stärke, ein Reicher rühme sich nicht seines Reichtums. Sondern wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, dass er klug sei und mich kenne, dass ich der Herr bin, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden; denn solches gefällt mir, spricht der Herr.

Jeremia 9,22-23

Ich liebe kluge Sprüche, inhaltsreiche Zitate. Worte weiser Menschen begleiten mich schon lange in meinem Leben. In verschiedenen Situationen sind sie  oft hilfreiche Ratgeber. 

Manche sind aber auch einfach nur lustig, hintersinnig erheiternd, wie zum Beispiel dieses Zitat des ehemaligen Alterspräsidenten des deutschen Bundestages Stefan Heym. Er konnte einmal über ältere Menschen sagen: „Es ist schon erstaunlich, dass Menschen um so bissiger werden, je weniger Zähne sie haben.“

Die Bibel redet viel von Weisheit. Sie enthält sogar zwei ganze Bücher voller Weisheiten. Weisheit ist in der Bibel immer verbunden mit dem Glauben an den lebendigen Gott, mit dem Hören und Tun seines Wortes. Doch das war gerade das Problem Israels.

Im 8. Kapitel des Propheten Jeremia lesen wir: „Wie können die Weisen weises lehren, wenn sie des Herrn Wort verachten?“ Und Jeremia fragte sich, ob es noch weise Menschen in Israel gibt, die Gottes Wort verstehen? ...


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren