/ Bibel heute

Harte Worte gegen fremde Götter

Mathias Christiansen über Jeremia 7,16-28.

Bibelvers

Du sollst für dies Volk nicht bitten und sollst für sie weder Klage noch Gebet vorbringen, sie auch nicht vertreten vor mir; denn ich will dich nicht hören...

Jeremia 7,16-28

Du sollst für dies Volk nicht bitten und sollst für sie weder Klage noch Gebet vorbringen, sie auch nicht vertreten vor mir; denn ich will dich nicht hören“. Das sind wirklich harte Worte. Harte und ernüchternde Worte, die Gott seinem Propheten Jeremia da entgegenhält. War es nicht immer und immer wieder Jeremias Aufgabe und sein größtes Ziel, den Menschen seiner Zeit vom Herrn des Himmels und der Erde zu erzählen? Sie auf den rechten Weg zu rufen? Und nun soll er schweigen? Nun verbietet Gott ihm, für die Verlorenen zu bitten und sie zu vertreten? Was war geschehen? Was hat Gott derart erzürnt? ...

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren