/ Bibel heute

Ende, aus, vorbei?

Jochen Schenk über Jeremia 7,1-15.

Bibelvers

Dies ist das Wort, das vom HERRN geschah zu Jeremia: Tritt ins Tor am Hause des HERRN und predige dort dies Wort und sprich: Höret des HERRN Wort, ihr alle von Juda, die ihr zu diesen Toren eingeht, den HERRN anzubeten! ...

Jeremia 7,1-15

Besser kann man es sich nicht wünschen. Jemand kämpft für mich und umwirbt mich. Der Gott Israels kämpft um sein Volk. Zu seinen Israeliten sagt er in Jeremia 6: „Haltet an auf dem Weg, den ihr geht, seht euch um und seht, wie es euren Vorfahren ergangen ist. Dann wählt den richtigen Weg und folgt ihm, so wird euer Leben Erfüllung finden“.

Aber sie sagten: „Wir wollen nicht!“ So schnell gibt Gott uns aber nicht auf, er sorgt für Menschen, die sich um uns kümmern. Damals setzte Gott Wächter ein und gab ihnen Signalhörner und warnte das Volk: „Achtet darauf, wenn sie das Alarmhorn blasen“. Aber sie sagten: „Das tun wir nicht“...


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren