/ Bibel heute

Die Gefahr des Reichtums

Traugott Messner über Markus 10,17-27

Bibelvers

Und als er sich auf den Weg machte, lief einer herbei, kniete vor ihm nieder und fragte ihn: Guter Meister, was soll ich tun, damit ich das ewige Leben ererbe? Aber Jesus sprach zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als Gott allein.

Markus 10,17-27

Woran hängt unser Herz? Was ist uns das Wichtigste im Leben und auf was könnten wir nicht verzichten? – Bei diesem Mann, der zu Jesus kam, war es nicht die Verabredung im Sportstudio und auch nicht seine Arbeit, sondern sein Reichtum, der ihn davon abhielt, Jesus nachzufolgen. Diesen letzten entscheidenden Schritt zu machen, Jesus den Platz in seinem Leben einzuräumen, den er bei ihm haben wollte, den konnte er Jesus nicht geben. Traurig ging er von Jesus weg – und dabei hatte alles so gut angefangen. …


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren