/ Bibel heute

Der Prophet im eigenen Land

Joachim Seule über Markus 6,1-6.

Bibelvers

Und er ging von dort weg und kam in seine Vaterstadt, und seine Jünger folgten ihm nach.

Markus 6,1-6

„Ich glaube nur, was ich sehe!“ – Ja, wenn es wirklich stimmen würde, oder so einfach wäre. Solch ein Reden hat für mich eher die Bedeutung: Ich will nicht glauben. Ich will die Welt und mein Leben so sehen, wie es mir passt und gefällt. Alles, was da nicht hineinpasst, hat keinen Platz.

Das hätten wohl auch die Menschen damals in Nazareth sagen können. Nachdem Jesus Dämonen ausgetrieben und die Tochter des Jairus auferweckt hatte, ging er in seine Vaterstadt. Dort wunderten sich die Menschen, als er in der Synagoge lehrte. …


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren