/ Bibel heute

Zweifeln und Staunen

Thorsten Keller über Markus 4,35-41.

Bibelvers

Und am Abend desselben Tages sprach er zu ihnen: Laßt uns hinüberfahren. Und sie ließen das Volk gehen und nahmen ihn mit, wie er im Boot war, und es waren noch andere Boote bei ihm...

Markus 4,35-41

Weißt du denn gar nicht, wie schön du bist? Meine Tochter sollte ein Referat über ihr Lieblingslied halten. Sie hatte sich dieses Lied von Sarah Connor ausgesucht.Auf die Frage hin warum, gab Sie mir folgende Antwort: immer wenn ich dieses Lied höre, dann macht es mir Mut.„Ich seh dich mit all deinen Farben und deinen Narben, hintern den Mauern. Ja ich seh dich. Lass dir nichts sagen. Nein, lass dir nichts sagen. Weißt du denn gar nicht, wie schön du bist?“ Ich habe mich gefragt, was an diesen Textzeilen so ermutigend ist. Da ist die Rede, dass jemand hinter meine Mauern schaut, meine Narben sieht. Meine toten Winkel, meine unansehnlichen Stellen. Das was mich zu Boden schauen lässt. Was macht da Mut? ...


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren