/ Bibel heute

Gott gibt seinem Volk eine zweite Chance

Bernhard Berends über 2. Mose 34,18-35

Bibelvers

"Das Fest der Ungesäuerten Brote sollst du halten. Sieben Tage sollst du ungesäuertes Brot essen, wie ich dir geboten habe, zur Zeit des Monats Abib; denn im Monat Abib bist du aus Ägypten gezogen. Alle Erstgeburt ist mein, alle männliche Erstgeburt von deinem Vieh, es sei Stier oder Schaf. Aber den Erstling des Esels sollst du mit einem Schaf auslösen. Wenn du ihn aber nicht auslöst, so brich ihm das Genick. Alle Erstgeburt unter deinen Söhnen sollst du auslösen. Und dass niemand vor mir mit leeren Händen erscheine!.."

2. Mose 34,18-35

„Was bedeutet Ihnen Ostern?“ – Kurz vor diesem Fest gab es 2016 eine Befragung in der Fußgängerzone. Achselzucken war oft die Reaktion. Ja, vom Osterhasen weiß man und auch vom Osterurlaub. Aber was Ostern wirklich bedeutet? Das ist gar nicht so einfach zu sagen. Was Weihnachten bedeutet, darüber wird man eine Antwort bekommen. Bei Pfingsten wird es ganz schwierig.

Sollte man die Feiertage abschaffen? Nein, sie werden in unserer Gesellschaft kaum in Frage gestellt. Schließlich handelt es sich ja auch um arbeitsfreie Tage. Aber die Zahl derer, die diese Feste bewusst und im Sinne des Erfinders feiern, nimmt immer mehr ab.

Im 2. Mosebuch kommen auch Feste vor, nicht die christlichen Feste wie Weihnachten und Ostern, aber die alten jüdischen Feste wie das Passahfest und das Wochenfest.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren