/ Bibel heute

Gottes rettender Plan

Holger Bischof über 2. Mose 2, 1-10

Bibelvers

Als sie ihn aber nicht länger verbergen konnte, machte sie ein Kästlein von Rohr und verklebte es mit Erdharz und Pech und legte das Kind hinein und setzte das Kästlein in das Schilf am Ufer des Nils.

2. Mose 2,1-10

Diese Geschichte von der Rettung des kleinen Mose hat mich als Kind sehr beeindruckt. Ich erinnere mich besonders an das Bild der Künstlerin Paula Jordan. Mit schwarzer Tusche hatte sie diesen einen Augenblick auf weißen Grund skizziert: Die Tochter des Pharaos hat gerade im Uferschilf des Nils das Körbchen mit dem kleinen Kind gefunden. Jetzt präsentiert sie es knieend  ihren  Gefährtinnen. Diese beugen sich erstaunt hinunter, um es näher zu betrachten. Das Baby hat seine Beinchen angewinkelt und reibt sich weinend die  Augen. Als Kind empfand ich dieses Bild mit seiner Erzählung wie ein schönes Märchen. Heute ist für mich diese Geschichte von der Rettung des Mose immer noch etwas ganz besonderes.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren