/ Bibel heute

Vom "Markenkern" des Glaubens

Bibelvers

Ich erinnere euch aber, liebe Brüder, an das Evangelium, das ich euch verkündigt habe, das ihr auch angenommen habt

1. Korinther 15,1-11

Woran denken Sie beim Markennamen Ferrari? „Das ist doch klar“, wird mancher antworten: „Ich denke an einen teuren roten Sportwagen mit ordentlich PS unter der Haube, der es in wenigen Sekunden von 0 auf 100 bringt und die Augen von Autofans zum Glänzen bringt.“ Ja, es ist klar, was man bekommt, wenn man sich einen Ferrari kauft – Marketing-Experten sagen: Der Hersteller hat es geschafft, möglichen Kunden den Markenkern zu vermitteln: das, was den Nutzen des Produktes im Wesentlichen ausmacht. Und die Experten raten den meisten Firmen: Ändert ja nicht den Markenkern! Bemüht euch, die Erwartungen zu erfüllen, die Kunden damit verbinden! Fabriziert nicht irgendetwas, was dem Markenkern widerspricht! Ferrari sollte z. B. niemals billige Kleinwagen herstellen. Denken wir uns den christlichen Glauben einmal als eine Marke.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren