/ Bibel heute

Eine Auslegung zum Text der fortlaufenden Bibellese

Ralf Krumbiegel über Markus 15,16-23

Bibelvers

Die Soldaten aber führten ihn hinein in den Palast, das ist ins Prätorium, und riefen die ganze Abteilung zusammen und zogen ihm einen Purpurmantel an und flochten eine Dornenkrone und setzten sie ihm auf und fingen an, ihn zu grüßen: Gegrüßet seist du, der Juden König!

Markus 15,16-23

„Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.“ (Mk 8,34) Diesen Satz spricht Jesus im Markusevangelium einige Kapitel zuvor. Was er damit meint, wird in seiner Leidensgeschichte offenkundig. Jesus zu folgen, ist mit einer Entscheidung verbunden. Einer Entscheidung gleichsam auf Leben und Tod. Jesu Kreuzweg führt mir vor Augen, dass christlicher Glaube kein theoretisches Konstrukt ist, keine philosophische Gedankenwelt und kein „Etwas-für-wahr-halten“, sondern meine Person, meine Existenz, mein ganzes Ich meint. ...


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren