/ Bibel heute

im Leid beten

Bibelvers

Und sie kamen zu einem Garten mit Namen Gethsemane. Und er sprach zu seinen Jüngern: Setzt euch hierher, bis ich gebetet habe.

Markus 14,32-42

Ein Eindruck nach dem Hören dieses Textes hängt mir noch nach. Es ist die Traurigkeit und Angst, durch die Jesus hier geht. Diese Angst in Gethsemane wirkt erschütternd auf mich. Ich bekomme ein Gefühl dafür, was es heißt, dass Gott wahrer Mensch geworden ist. In der Krippe als ein schwacher und hilfloser Säugling ist dieses vollkommene Menschsein schon einmal deutlich geworden. Daran haben wir zu Weihnachten gedacht. Wir verbinden Jesu Geburt, sein kommen in die Welt, mit einem schönen Familienfest. Wir feiern Gottes Ja zu uns. Aber wie realistisch und wahr seine Rettung für uns Menschen ist, wird erst hier an der tiefsten Stelle seines menschlichen Weges deutlich. Hier ist er in den tiefsten menschlichen Nöten angekommen. Mehr noch, in sie hinein gekommen. Vor den körperlichen Qualen steht das seelische Leid, das der Sohn Gottes hier auf sich nimmt. ...

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren