/ Bibel heute

Die bösen Weingärtner

Reinhard Ellsel über Markus 12,1-12

Bibelvers

Und er fing an, zu ihnen in Gleichnissen zu reden: Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und zog einen Zaun darum und grub eine Kelter und baute einen Turm und verpachtete ihn an Weingärtner und ging außer Landes...

Markus 12,1-12

Haben Sie einen Traum, für den Sie leben? Haben Sie ein Ziel vor Augen, das Sie ganz ausfüllt? Pfarrer Martin Luther King hatte solch einen Traum. Er kämpfte für die Gleichberechtigung der Schwarzen in den USA. Am 28. August 1963 hielt er in Washington vor über 200.000 Zuhörern eine bewegende Rede, in der er sagte:

„Ich habe einen Traum, der mir sagt, dass eines Tages diese Nation aufwachen und ihr Bekenntnis lebendig erfüllen wird, das da sagt: `Wir glauben, dass diese Wahrheiten für sich selber sprechen: dass alle Menschen als gleiche geschaffen sind.´ Ich habe einen Traum, dass eines Tages selbst der Staat Mississippi, in dem Ungerechtigkeit schwelt und ihr Wesen treibt mit dem Feuer der Unterdrückung, sich in eine Oase der Freiheit und Gerechtigkeit umwandeln wird. Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einem Volk leben werden, in dem sie nicht nach der Farbe ihrer Haut behandelt werden, sondern nach dem, was ihr Charakter aus ihnen macht."...


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren