/ Bibel heute

1. Timotheus 6,1-10

Eine Auslegung von Gerhard Feilmeier

Bibelvers

Alle, die als Sklaven unter dem Joch sind, sollen ihre Herren aller Ehre wert halten, damit nicht der Name Gottes und die Lehre verlästert werde. Welche aber gläubige Herren haben, sollen diese nicht weniger ehren, weil sie Brüder sind, sondern sollen ihnen umso mehr dienstbar sein, weil sie gläubig und geliebt sind und sich bemühen, Gutes zu tun. Dies lehre und dazu ermahne!

1. Timotheus 6,1-10

In der heutigen Zeit ist das Schreiben von Briefen selten geworden. Soziale Netzwerke wie Facebook, WhatsApp oder Twitter haben den Schriftverkehr weitestgehend verdrängt. Höchstens der E-Mail-Austausch findet in einer schriftlichen Form statt, die dem Versenden per Post via Brief nahekommt.

In den Schulen der Republik wird über kurz oder lang möglicherweise sogar die normale Handschrift der Druckschrift weichen. Vielleicht wird man sich eines Tages wieder zurücksehnen nach persönlichen Zeilen, die jemand nicht in Eile und irgendwo unterwegs schnell mit einem Finger oder mit dem Daumen eingetippt hat. …


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren