/ Bibel heute

Jesaja 40,12-31

Eine Auslegung von Winfried Schenke

Bibelvers

"Wer misst die Wasser mit der hohlen Hand, und wer bestimmt des Himmels Weite mit der Spanne und fasst den Staub der Erde mit dem Maß und wiegt die Berge mit einem Gewicht und die Hügel mit einer Waage? Wer bestimmt den Geist des HERRN, und welcher Ratgeber unterweist ihn? Wen fragt er um Rat, der ihm Einsicht gebe und lehre ihn den Weg des Rechts und lehre ihn Erkenntnis und weise ihm den Weg des Verstandes?..."

Jesaja 40,12-31

„Wort des lebendigen Gottes“, gesprochen aus dem Mund des Propheten, der ca. 500 Jahre vor Christi Geburt unter den gefangenen Judäern in Babylon lebte und wohl auch mit den verschleppten Menschen zu leiden hatte. Der Prophet – sein richtiger Name ist nicht bekannt – wird von Gott beauftragt, den Menschen seine Botschaft zu übermitteln. Die Worte, die ihm Gott in den Mund legt, finden wir im AT unter dem Propheten Jesaja ab dem …


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren