/ Beim Wort genommen

Die Theologie des Leidens (2)

„Es tut mir Leid“, „Mitleid“, „Beileid“ – der Begriff des Leidens ist fester Bestandteil der deutschen Sprache, und damit natürlich auch des täglichen Lebens. Obwohl Leid als solches in der Regel keiner erleben möchte.

Michael Kotsch, Vorsitzender des Bibelbund Deutschland, spricht über die „Theologie des Leidens“.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren