/ Beim Wort genommen

Gott vertrauen, statt sich Sorgen machen

Sich um etwas Sorgen machen ist sinnlos und kraftraubend. Deshalb verbietet Jesus das Sorgen regelrecht und macht deutlich: Christen haben einen Vater im Himmel, der für sie sorgt. Deshalb können sie zielstrebig und gelassen leben.

Dr. Christoph Morgner spricht über Verse aus der Bergpredigt.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren