/ Beim Wort genommen

Solus Christus – allein Christus

Die Reformation hat dafür gesorgt, dass sich nicht nur Theologen, sondern „ganz normale“ Menschen mit den biblischen Aussagen über Jesus Christus befassen können. Vielleicht mit der Frage im Hinterkopf: Wer ist dieser Jesus eigentlich? Und Martin Luther hat die Grundlagen seiner Theologie so verstanden: Das Wort Gottes, die Berichte über Jesus, die sind der entscheidende Maßstab. Allein Jesus – auf Latein: „Solus Christus“ – soll das Sagen haben.

Diesem Ansatz folgt nun Hans-Bernd Preuß. Er ist Pfarrer im Ruhestand und war einer der Referenten bei den Mülheimer Bibeltagen.


Hier finden Sie den Vortrag zum Nachhören und Herunterladen.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren