/ Beim Wort genommen

Gott sieht weiter

Kurzsichtigkeit ist nicht nur eine Augenkrankheit, man könnte sie genauso gut für eine Zeiterscheinung halten. Jedenfalls fällt es offenbar immer mehr Menschen immer schwerer, ein realistisches Bild ihrer Mitmenschen zu bekommen. Das merkt man leider schon daran, dass in den Sozialen Medien Hasskommentare zum Alltag gehören. Wie ich die Mitmenschen ansehe, verrät aber auch viel über mich selbst. Als Therapie gegen dieses unangemessene Blicken auf andere könnte man mal einen Blickwechsel vorschlagen.

Pfarrer i.R. Herbert Großarth aus Kamp-Lintfort hat dies auf den Mülheimer Bibeltagen getan.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren