/ Beim Wort genommen

Ganz bei Trost

Wer nicht ganz bei Trost ist, kann etwas verrückt sein. Vielleicht aber auch ungetröstet.

Wenn wir zu einem anderen Menschen sagen: „Bist Du eigentlich noch ganz bei Trost!“, dann hat der entweder gerade ziemlichen Blödsinn gemacht, oder er war einfach unvernünftig. Geht es aber bei diesem Thema um die Bibel, sind sofort andere Gedanken im Vordergrund. Es fallen einem Worte wie „trösten“ oder „traurig“ein.

So geht es auch Dr. Michael Diener in seinem Beitrag. Er ist Präses des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes und aktuell auch Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren