/ Beim Wort genommen

Wozu starb Jesus? (2/2)

Professor Hans-Joachim Eckstein zum Verständnis von Tod und Auferstehung Jesu "damals".

Karfreitag und Ostern - diese Tage gehören unbedingt zusammen. Das Sterben Jesu wäre ohne seine Auferstehung sinnlos gewesen. Und die Auferstehung Jesu wäre ohne das wirkliche Sterben auch ohne Bedeutung. Doch um welche Bedeutung geht es bei diesem Geschehen? Wie verstanden es die Menschen, die damals dabei waren?

Professor Hans-Joachim Eckstein von der Universität Tübingen geht dieser spannenden Frage nach.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren