/ Wort zum Tag

Tägliche Erneuerung

Bibelvers

Darum verzagen wir nicht: Wenn auch unser äußerer Mensch verbraucht wird, so wird doch unser innerer Mensch Tag für Tag erneuert.

2. Korinther 4,16

Als Kind bin ich gern zu meiner Oma gefahren. Ich sehe sie noch vor mir: Weiße Haare, schlurfender Gang, immer Schokolade im Haus.

Alt, uralt, kam sie mir damals vor. Innerlich und äußerlich. Obwohl sie noch nicht einmal 70 war! Heute denke ich: So wie sie will ich nicht werden! Und weil ich auch schon in der 2. Lebenshälfte unterwegs bin, wird das Thema langsam aktuell.

Da bin ich in guter Gesellschaft mit dem Apostel Paulus, der einmal folgendes an die Korinther schrieb:

„Darum verzagen wir nicht: Wenn auch unser äußerer Mensch verbraucht wird …“ 2. Korinther 4,16

Also, auch wenn unser Körper nicht mehr so mitmacht wie wir das gerne hätten, so wird doch unser innerer Mensch Tag für Tag erneuert.“ (2.Kor.4,16)

Tag für Tag erneuert. Das hört sich gut an. Nur, wie geht das?

1. Paulus war ein Mann mit großen Zielen. Er hatte eine Lebensaufgabe. Bis zum Schluss! (Phil.3,14) Und die hat ihn fit gehalten.

Da frage ich mich: Was sind meine Ziele? Jesus, wo kannst du mich gebrauchen? Auch wenn ich nicht mehr die Jüngste bin!

Andreas Herrmann sagte einmal folgendes und das hat mir gut gefallen: Junge Menschen ohne Vision sehen alt aus. Alte Menschen mit Vision fangen wieder an jung auszusehen!

2. Paulus war auch ein sehr dankbarer Mensch, obwohl er kein leichtes Leben hatte. Der Glaube an Jesus Christus hat ihn dankbar gemacht. (Rö 7, 25)

Welchen Platz nimmt der Dank in Ihrem und meinem Leben ein? Gerade im Alter werden Menschen oft bitter, weil sie unzufrieden sind. Weil sie den Eindruck haben, nicht mehr gebraucht zu werden.

Dankbare Menschen sind zufriedene Menschen, die mehrmals am Tag ein „Gott sei Dank“ über die Lippen bringen.

3. Paulus war ein Apostel, der sich im Laufe seines Lebens ein soziales Netzwerk aufgebaut hat: Freunde, Arbeitskollegen, Menschen in den Gemeinden. Er war nicht allein. Und hat sich engagiert.

Der Mensch ist auf Beziehung angelegt. Zunehmend vereinsamen alte Menschen. Kontakte und Gemeinschaft halten jung. Sie sind überlebenswichtig.

Das sind sicher wichtige Aspekte, die auch unserer Gesellschaft bekannt sind.  Aber Paulus geht es nicht nur um das jung fühlen sondern um das Neu werden:

„Wenn auch unser äußerer Mensch verbraucht wird, so wird doch unser innerer Mensch Tag für Tag erneuert.“ Und diese Erneuerung findet im Herzen statt. Paulus sagt: „Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir.“  (Gal. 2,20)

Paulus hat sich diesem Herrn der Welt ganz bewusst geöffnet. Das war sein Geheimnis. Sein Jungbrunnen. Bis zum Schluss.

Sich dem Herrn der Welt öffnen ist heute noch möglich. Auch wenn Sie und ich schon Oma oder Opa sein sollten. Denn:

Wenn Christus in mir lebt, dann ist es sein Geist, der mir eine Lebensperspektive gibt. Dann ist es sein Geist, der mich dankbar macht. Dann ist es sein Geist, der mich nicht alleine lässt.

Das ist das Geheimnis. So geschieht Erneuerung. Der Apostel Paulus hat das für sich erkannt. Sie auch?

Ich für mich weiß jetzt auf jeden Fall, wie ich alt werden möchte!

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren