/ Wort zum Tag

Die Gerechten werden leuchten

Bibelvers

Die Gerechten werden leuchten wie die Sonne in ihres Vaters Reich.

Matthäus 13,43

„Die Gerechten werden leuchten wie die Sonne in ihres Vaters Reich“ (Matthäus 13,43).

In wenigen Tagen ist es wieder soweit: Die Sonne erreicht ihren mittäglichen Höchststand. Sonne satt.  Die Natur ist aufgeblüht. Die Farbenpracht der Blumen überwältigt. Die Sonne wärmt Leib, Seele und Herz. Die Welt und unsere Stimmung werden hell und froh.

Dieses Bild überträgt Matthäus auf die Gerechten. Sie sind es, die im kommenden Reich Gottes leuchten werden. Und es erhellen. Und erwärmen. Von wem redet der Evangelist? Von Mutter Theresa? Von dem heiligen Martin? Von dem Reformator Luther? Ja, von denen sicher auch. Gutes haben sie getan. Barmherzigkeit haben sie geübt und die Wahrheit gelehrt. Ja, sie sind Vorbilder. Wer sind die Gerechten, wenn nicht Menschen wie sie? Dankbar sein können sie, weil sie nach dem Willen Gottes gelebt haben. Und doch: Mutter Teresa und Luther fragten: habe ich genug geschafft? Habe ich nicht auch  vieles getan, was nicht oder nicht ganz mit dem Willen Gottes übereinstimmt? Werde ich das Reich Gottes sehen und ererben?

Vor 500 Jahren machte Martin Luther eine Entdeckung. Er las diesen Satz im Brief des Apostels Paulus an die Römer: „Der Gerechte wird aus Glauben leben“. Da wurde ihm klar: Wir sollen den Menschen Gutes tun. Das braucht die Welt. Gerecht aber sind wir, wenn wir an den dreieinigen Gott glauben. In Jesus hat er uns Gerechtigkeit geschenkt. Unsere Verfehlung hat er ans Kreuz getragen. Dort hat er die Kraft unseres Fehlverhaltens ausgelöscht. Und uns zu Gerechten gemacht. Gerecht sind wir, wenn wir uns in Christus bergen, Ihm glauben, Ihm danken dafür, dass wir seine Kinder sind.. Und danken für die Gemeinschaft unter uns. In den Augen des Herrn werden wir Gerechte. So bleiben wir Gerechte. Für immer. Für die Zeit und für die Ewigkeit.

Die Gerechtigkeit nehmen wir mit in unsere Zukunft, auf der Erde und bei Gott. Im Glauben an Christus sind wir schon heute Bürger in seinem Reich. Was dort passiert? Was entdecken wir? Wir bilden die Güte Gottes ab. Wir sorgen für unsere Mitmenschen. Wir loben unseren Schöpfer, Retter und Tröster. Wir lassen uns in Zweifel und Angst von Gott zusagen: Du bist mein Kind. Mit Ehre und Herrlichkeit habe ich dich gekrönt. So gehören wir ganz gewiss in das Reich Gottes. Wir sind sein Volk. Gott ist es, der uns leuchten lässt. Er strahlt durch uns ganz hell. Das geschieht zu unserer und zu Gottes Freude. Das Wunderbare daran: Schon jetzt ist es so weit: Wir Gerechte leuchten wie die Sonne in unseres Vaters Reich!

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren