/ Wort zum Tag

Die Freude, Kind Gottes zu sein

Bibelvers

Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch!

1. Johannes 3,1

Sind alle Menschen Kinder Gottes? Aus Sicht der Erlösung müssen wir sagen: Nein. Dass wir alle Kinder Gottes sind, würde zwar gut tönen. Aber es ist nicht so.

Jeder Mensch auf unserer Welt ist ein gewolltes und geliebtes Geschöpf Gottes. Ein Kind Gottes zu sein, ist aber etwas anderes. Kinder Gottes sind alle Menschen, welche diese Liebe Gottes angenommen haben. Annehmen heißt nicht einfach, Jesus gut zu finden. Annehmen heisst glauben, also darauf zu vertrauen, dass diese Liebe Gottes mir persönlich gilt.

Diese Liebe des Vaters ist mehr als nur ein schwammiges religiöses Gedankengut. Diese Liebe wurde in unserer Weltgeschichte offenbart. Jesus ist für uns sündige Menschen gestorben und auferstanden. Das ist der Beweis der Liebe Gottes. Kein Mensch kann vor Gott bestehen. Gott möchte aber Gemeinschaft mit uns. Er will, dass wir vor ihm bestehen können. Deshalb nimmt Jesus auch heute noch alle unsere Sünde auf sich und vernichtet sie. Das ist schon längst geschehen. Aber ich muss es für mich in Anspruch nehmen. Wenn ich das glaube und darauf vertraue, passiert etwas Geheimnisvolles. Ich kehre um. Mein Leben ohne Jesus wird zu einem Leben mit Jesus. Im Moment meiner Umkehr werde ich neu geboren. Jesus selbst sagt es einem Theologen in einem Gespräch: „Du musst von Neuem geboren werden.“ Genau übersetzt heißt das: „von oben her neu gezeugt.“ Bei dieser Neugeburt kommt der Heilige Geist Gottes und damit auch der Geist Jesu in mein Leben und schafft in mir etwas völlig Neues, das bis in Ewigkeit bleibt. Das macht mich zu einem Kind Gottes.

Ich kann mich nicht selber zum Kind machen, dazu muss ich geboren werden. Es gibt keine religiöse Handlung, die mich zum Kind Gottes macht. Ob ich Mitglied bin in einer christlichen Gemeinde, ob ich mich taufen lasse oder viel Gutes tue, nichts davon macht mich zum Kind Gottes. Nur wenn ich von Neuem geboren werde, geschieht dieses Wunder. Und das ist allein das Handeln Gottes. Johannes sagt: «Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir seine Kinder genannt werden und wir sind es auch.»

Mit dieser Kindschaft ist sehr viel verbunden. Etwa die Vergebung meiner Schuld, die Tatsache, dass nun Gott in meinem Leben gegenwärtig ist und dass Jesus mit seiner ganzen Macht und Herrlichkeit für mich da ist. Ich kann nun damit rechnen, dass er mich segnet, mir hilft, im Leben zurecht zu kommen und dass er mir die Kraft gibt, in seiner Liebe zu leben. Bis zu jenem Zeitpunkt, wo ich getrost sterben kann, weil er mir – seinem Kind – in der Ewigkeit etwas Herrliches vorbereitet hat. Darüber kann ich nur staunen und mich freuen.

Hier komme ich wieder an den Punkt, wo ich dem Wort Gottes mehr glauben muss als meinen Gefühlen. „Das Wort Gottes ist wahr und was er zusagt, das hält er gewiss“. So steht es in Psalm 33, Vers 4.

Wenn Sie noch nicht ein Kind Gottes sind, Ihr Leben Jesus noch nicht anvertraut haben und noch nicht wiedergeboren sind, dann wäre es jetzt an der Zeit, diese Umkehr zu wagen.

Wenn sie aber schon ein Kind Gottes sind, dann genießen sie doch einfach die Zusage, die Ihnen Gott gegeben hat. Heute und in Ewigkeit.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren