/ Wort zum Tag

Das Evangelium für alle!

Bibelvers

Jesus Christus spricht: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.

Markus 16,15

Was ist der Sinn meines Lebens?

  • Dass ich glücklich bin und viel Freude habe…
  • Dass meine Familie versorgt ist …
  • Dass ich das Leben genießen kann …

Seit 1974 fragen Allensbacher Demoskopen die Deutschen nach dem Sinn des Lebens. Gewissen, Religion und Verantwortung sind zunehmend out – die Bundesbürger wollen Spaß haben! (Der Sinn des Lebens: Glück, Genuss, Spaß - SPIEGEL ONLINE)

Und was kommt nach dem Spaß? Da kommt bei manchen die Erkenntnis! Im Buch Prediger findet sich der berühmte Satz: „Alles ist eitel und Haschen nach dem Wind!“ (Pred. 2,17b)

Da spricht wohl jemand aus Erfahrung! Sie und ich sind nicht dazu geschaffen, dem Wind nachzujagen. Sie und ich sind dazu geschaffen, den Auftrag Gottes zu erfüllen. Und dieser ist:

„Geht hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur“, Markus 16,15.

Das ist der Lehrtext von heute. Das sagte Jesus zu seinen Jüngern, bevor er sie in Richtung Himmel verließ. (Mark. 16,19)

Letzte Worte. Wegweisend. Nicht nur für die Jünger, sondern auch für Sie und mich. „Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen die Heilsbotschaft.“

Sie und ich können natürlich nach dem Wind haschen. Wir können uns aber auch mit Jesus zusammentun und Gottes Reich bauen! Die Frage ist nun: Was ist uns denn wirklich wichtig im Leben? Welches Reich bauen Sie und ich? Es gibt drei Möglichkeiten:

Erstens, und so machen es viele Menschen in unserer Gesellschaft: Sie bauen ihr eigenes Reich: Dazu gehört viel Spaß, Geld und was ihnen sonst erstrebenswert erscheint.

Zweitens, und so machen es auch viele Menschen: Sie bauen ebenfalls ihr eigenes Reich und erwarten dabei Gottes Hilfe. Sie beten: Bitte steh mir bei. Lass mich nicht krank werden. Hilf mir, die richtige Entscheidung zu treffen.

So darf  ich natürlich beten. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Aber meist geht es wieder nur um meine eigene Person und nicht um Gott!

Die dritte Möglichkeit heißt: Gottes Reich bauen. Und das meinte Jesus, als er seinen Jüngern den Auftrag gab, nachzulesen übrigens im Markusevangelium, Kapitel 16, Vers 15: „Geht hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.“

Heraustreten, anderen erzählen, was der Sinn meines Lebens ist. Der Sinn meines Lebens heißt, so ganz tief in mir: Jesus! Seit ich mich Jesus anvertraut habe, lebe ich anders. Und ich brauche die Gemeinschaft mit anderen Christen.

Weil wir miteinander versuchen herauszufinden: Jesus, was willst du? Und weil wir miteinander versuchen die Werte zu leben, die Jesus damals vorgelebt hat.

Gottes Reich bauen. Von Jesus erzählen. Zu Gottesdiensten einladen. Für Menschen beten. Verantwortung übernehmen. Das ist gemeint mit: „Geht hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.“

Sie und ich müssen nicht bis ans Ende der Welt reisen. Nein, es geht um Ihre und meine Welt, in der wir täglich unterwegs sind. Dass die Menschen, denen wir begegnen, durch uns mit Gottes Liebe in Berührung kommen.

Und eine Antwort finden auf die Frage: Was ist der Sinn meines Lebens?

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren