/ Wort zum Tag

Alles, was ich nötig habe

Lothar Podszus über Philipper 4,19

Bibelvers

Mein Gott wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.

Philipper 4,19

„Ich schreibe diese Worte in einer Gefängniszelle. Aber ich bin nicht im Gefängnis. Ich bin Schriftsteller. Ich bin weder dort, wo ich bin, noch dort, wo ich nicht bin. Ihr könnt mich gefangen setzen, aber ihr könnt mich nicht gefangen halten.“

Eindrucksvolle Worte eines Schriftstellers, der seit über einem Jahr irgendwo in einem türkischen Gefängnis auf seinen Prozess wartet.

Ich fühle mich erinnert an die Worte, die einst der Apostel Paulus in seinem Brief an die Christen in Philippi aus dem Gefängnis schrieb.

Auch seine Worte atmen eine große innere Freiheit, inmitten leidvoller äußerer Umstände.

„Ich habe gelernt, mir genügen zu lassen. Ich kann niedrig sein und kann hoch sein. Ich kann satt sein und hungern. Ich kann Überfluss haben und Mangel leiden…“ All das hat der Apostel Paulus „lernen“ müssen, leidvoll lernen müssen. Immer wieder galt es, die Freiheit des Glaubens auch gegen alle Erfahrung zu bewähren.

Darum fällt es mir leichter, ihm diese Worte abzunehmen, mit denen er uns Zuspruch und Trost zuteilwerden lässt:

„Mein Gott wird all eurem Mangel abhelfen - nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.“ Philipper 4,19

Auch in dem neuen Jahr, das gerade erst begonnen hat, wird es Tage geben, die wir am liebsten aus dem Kalender herausreißen möchten.

Es wird Tage geben, an denen wir morgens am liebsten nicht aus dem Bett steigen wollen.

Es wird Tage geben, an deren Ende unsere Bilanz nur lauten kann: Alles mangelhaft, was ich da zustande gebracht habe.

Wie elend habe ich mich gefühlt, als ich der Stimme meines Gewissen wieder einmal nicht gefolgt bin.

Wie armselig habe ich mich gefühlt, als ich versucht habe, andern Mitmenschen meinen Glauben zu bekennen.

Und schon sind sie wieder da, die Stimmen, die mir einzureden versuchen: Kann Gott jemanden wie dich wirklich gebrauchen? Dich mit deiner mangelnden Kraft, deiner mangelnden Begabung, deiner mangelnden Konsequenz?

Doch dann höre ich mit einem Male jene andere Stimme, die trotz innerer Schwachheit und äußerer Bedrängnis die Zuversicht des Glaubens nicht verloren hat:

„Mein Gott wird all deinem Mangel abhelfen - nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.“

Diese Stimme macht mir Mut, auch für das neue Jahr, das nun begonnen hat. Sie zaubert schon jetzt ein Lächeln auf mein Gesicht. Trotz mancher dunklen Stunden, die auf mich zukommen werden. Trotz mancher kritischen Momente, die es mit Sicherheit geben wird.

Denn es gibt ein Geheimnis in meinem Leben:

  • Seine Fülle trotz meiner Leere…
  • Seine Vergebung trotz meiner Versäumnis…
  • Seine Barmherzigkeit trotz meiner Inkonsequenz…
  • Seine Zuversicht trotz meiner Bedenken…
  • Seine Kraft trotz meiner Schwachheit…
  • Sein Reichtum trotz meiner Armseligkeit…
  • Sein Vermögen trotz all meiner Mängel.

Mein Gott wird mir durch Christus Jesus alles, was ich nötig habe, schenken - aus dem Reichtum seiner Herrlichkeit.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren