/ Wort zum Tag

Gedanken zur Tageslosung

Bibelvers

Lebt verwurzelt und gegründet in Jesus Christus und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und voller Dankbarkeit.

Kolosser 2,7

Lebt verwurzelt und gegründet in Jesus Christus und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und voller Dankbarkeit.  (Kolosser 2,7)

Was für ein prächtiger Baum! Bei einem Waldspaziergang fällt mir die Buche sofort ins Auge, kaum, dass ich die Wegbiegung hinter mir gelassen habe. Ich bin nicht so gut im Schätzen, aber 30 m hoch ist dieser Baum bestimmt. Ich gehe nah an ihn dran und kann ihn mit beiden Armen nicht umfassen. Stark und sicher erscheint er vor mir, strahlt etwas wie eine ruhige Würde aus, wenn man das von einem Baum sagen kann. Ich stelle mir vor, wie er die letzten Herbststürme überstanden hat, die mit starken Winden in seiner Krone gerüttelt und ihn hin und her gebogen haben. Hinterher steht er da, als wäre nichts gewesen, obwohl doch in der direkten Umgebung Bäume, vom Sturm umgerissen, daliegen. Was muss der für eine Wurzel haben, dass diese Masse von Holz so sicher steht. Tage später geht mir dieser Baum noch einmal durch den Kopf, als ich am Schreibtisch sitze. Ein paar Klicks mit der Computertastatur und ich habe Informationen über die Buchen auf meinem Bildschirm. Die Buche hat eine Herzwurzel, heißt es da, Sie bildet einen starken Mittelteil, der nach unten wächst. An den Seiten entwickeln sich viele Nebenwurzeln, die mit den Jahren viele Meter überwinden.

Herzwurzel – diesen Ausdruck lese ich zum ersten Mal, aber er gefällt mir sofort. Als ob das Herz Wurzeln schlagen und damit fest verankert den Stürmen des Lebens standhalten könnte. Ich lächle still – das wär’ klasse – und denke an eigene „Stürme“ zurück. An Beziehungen, die zerbrochen sind, auch durch meine eigene Schuld. An Versagen, wo ich eigentlich Vorbild sein wollte. An Feigheit in Situationen, wo klares Bekenntnis gefragt war. Diese Stürme haben mir ganz schön die Haare zerzaust, um es mal im Bilde zu sagen.

Wieder einige Zeit später lese ich in der Bibel einen Vers, den der Apostel Paulus an eine Gemeinde in Kleinasien geschrieben hat: Lebt verwurzelt und gegründet in Jesus Christus und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und voller Dankbarkeit. (Kolosser 2,7) Gleich fällt mir dies beim Lesen dieses Buches wieder ein und meine Internetrecherche. Ja, so muss das wohl sein, wenn ein Leben gelingen soll. Fest verwurzelt muss ein Mensch sein. Verwurzelt im Glauben an Jesus Christus, so, als ob die Herzwurzel, das dicke Mittelteil, das die Hauptlast des Baumes trägt und ihm wirkliche Standfestigkeit verleiht, tief gegründet ist in einen sicheren und tragfähigen Boden.

Zu solch einem tiefgründigen Glauben gehört für Paulus zwingend die gute Lehre dazu. Bleibt dabei, was Euch gelehrt worden ist. Geht in die Gemeinschaft mit anderen Christen, lest gemeinsam die Bibel, forscht, lest gute Literatur, hört Radioprogramme und lasst euch nicht von jedem Meinungssturm umschmeißen, der über Euch hinwegfegt. Lebt so, dass Ihr fest werdet und begründet Eure Hoffnung und Eure Ethik in Christus, dann wird eure „Herzwurzel“ wachsen und Euer Leben tragen. Und dann vergesst den Dank dabei nicht. Dieses aktive Sich-erinnern an das, was einem Gutes widerfahren ist – von Menschen und von Gott, dem Lebendigen. Aus dem Sich-erinnern erwächst das bewusste „Danke-sagen“ – weniger dieses Gefühl, das sich im Innern breit macht als mehr dieser klare Gedanke, der konkrete Situationen und Lebenslaufabschnitte in den Blick nimmt und vor Gott benennt: Du hast getragen und durchgeholfen und mein Leben bis hierher gebracht – Gott sei Dank!
Wer so lebt, den wirft auch der nächste Wind nicht so schnell um.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren