/ Wort zum Tag

Habe deine Lust am HERRN

Monika Scherbaum über Psalm 37,4

Bibelvers

Habe deine Lust am HERRN; der wird dir geben, was dein Herz wünscht.

Psalm 37,4

Lust haben auf Gott –  war das nur früher möglich, als die Menschen noch nicht so abgelenkt und zerstreut waren? Vielleicht geht es ihnen wie mir und sie fragen sich: „Wie kann ich auf Gott Lust haben, an Gott meine Freude finden?“ Diese Aussage „Habe deine Lust am Herrn“ ist damit gemeint: „Lass dich verwöhnen von Gott?“

Vor vielen Jahren verfasste König David dieses Gebet in Zeiten seiner Not. Er erlebte viele Widerstände und hatte Feinde. Als König hatte er auch nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen. Sein Leben war nicht perfekt. Dennoch war ihm eine Sache wichtig: Ich will Vertrauen in meinen Gott haben.

Für uns dürfen wir diese Aufforderung „Habe deine Lust am Herrn“ heute so hören: „Lieber Mensch, lass es dein erstes und wichtigstes Anliegen im Leben sein, Gott als Gott anzuerkennen. Lobe ihn, feiere ihn, ehre ihn mit seiner Größe und Macht! Freue dich an ihm. Mir hat es geholfen, einige neue CD´s mit Lobpreisliedern zu kaufen und bei meinen Autofahrten zu hören. Dadurch wächst meine Freude und mein Schwung für den Tag. Es fällt mir leichter, Gott den - wie im ersten Gebot empfohlenen - ersten Platz im Leben zu geben. Denn eins ist klar: Gott möchte in unser Leben hineinwirken, will der Mittelpunkt sein.„Gott freut sich, wenn wir ihn verherrlichen - es ist unsere Bestimmung.“

Eine junge Frau erzählte, dass sie während einer Veranstaltung sehr angesprochen war und gebetet hat und jetzt eine bewusste Christin geworden ist. Vorher war sie ein „Traditionschrist“ gewesen, doch nun hat sie durch Jesus zu Gott gefunden. Vielleicht ist es auch bei uns soweit, dass uns der „liebe Gott“ durch Jesus Christus bewusst wird. Jesus, der am Kreuz „für uns“ starb und in seiner Auferstehung ein ganz neues Leben für uns öffnet. Jede und Jeder kann Gott finden, weil er uns längst gefunden hat!

Habe deine Lust an dem Herrn, der wird dir geben, was dein Herz wünscht. So geht die Reihenfolge: Erst Gott - dann ich. Also der zweite Teil der heutigen Losung: „der wird dir geben, was dein Herz wünscht.“

– Gott ist der, der handelt. Gott wird dir geben was dein Herz wünscht. Doch kennen und formulieren wir unsere Wünsche? Kleine Kinder können dies vorbildlich. „Mama, ich will das haben!“ Ein Kind spricht seine Wünsche offen aus. Wir Erwachsenen können sie besser verbergen, doch sie sind da. Welche Wünsche sind das? Wie geht es ihrem Herzen? Welche Träume haben Sie?

Ein kranker Mensch in der Klinik hat andere Herzenswünsche als ein Teenager, der um gute Noten ringt oder ein Frischverliebter, der am liebsten die ganze Welt umarmen möchte. Ich weiß nicht, wie ihr Leben gerade aussieht, was ansteht. Seien sie sicher: Wenn Gott ihr Herz gehört, dann beginnen sie zu lieben, was Gott liebt und sie beginnen mehr zu wollen, was Gott will.

Andererseits stimmt es auch: Manchmal müssen Träume sterben, Verletzungen heilen und neue Hoffnungen wachsen. Doch : Der große Gott sieht weiter, kennt unser Leben durch und durch und weiß, was gut für uns ist. Geben wir Gott unser Vertrauen, denn er will sich als vertrauenswürdig erweisen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren