/ Wort zum Tag

Ich kenne deine Werke

Bibelvers

Christus spricht: Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan und niemand kann sie zuschließen; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und hast meinen Namen nicht verleugnet.

Offenbarung 3,8

Mit Türen – geschlossenen, offenen, schwergängigen, zufallenden….- haben wir sicher alle unsere Erfahrungen!Kürzlich passierte mir folgendes: Ich verließ unsere Wohnung, die Tür fiel ins Schloss! Und in dem Moment fiel mir ein: Ich habe den Schlüssel vergessen. Unsere Freunde, die den Ersatzschlüssel haben, sind in Urlaub. Da stand ich nun: ausgeschlossen!

Gott sei Dank, hatte ich mein Handy in der Tasche und konnte einen Schlüsselnotdienst um Hilfe bitten. Der Fachmann kam, öffnete die Tür….und kassierte 60,00 €! Kostspielig….aber Hauptsache, die Tür war wieder offen. Ich freute mich!

Im Bibelwort für heute  geht es auch um eine geöffnete Tür: In Offenbarung 3 Vers 8 sagt Jesus:“ Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan und niemand kann sie zuschließen; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und hast meinen Namen nicht verleugnet.“

Das ist ein Wort Jesu an die Christen in der Gemeinde in Philadelphia. Keine „Mega-Church“, sondern wohl eher eine kleine „Hinterhof-Gemeinde“…von denen es auch heute  etliche gibt. Jesus – der Herr jeder Gemeinde – sieht auch sie und kennt sie wirklich: kleine Kraft, kleine Werke, geringe Wirkungsmöglichkeiten, geringes Ansehen…

Jesus übersieht sie dennoch nicht! Er sagt ihr zu, „ich habe dir eine Tür aufgetan und niemand kann sie zuschließen!“ Um welche Tür geht es denn? Jesus hat durch sein Wort jeden Menschen eingeladen umzukehren: seinen Lebenskurs zu ändern….und durch das „enge Tor“ - so sagte er es in Matthäus 7, Vers 14 -  in seine Nachfolge zu treten.

Wer das getan hat, der ist durch das „enge Tor“ der Umkehr und die Kraft des Geistes Gottes zu einem neuen – ewigen – Leben geboren (Joh. 3, 5). So wurde aus  einem Menschenkind ein Gotteskind (wieder-) geboren. Diese Tür zur ewigen Gemeinschaft mit Gott hat Jesus durch sein Sterben und seine Auferstehung ein für alle Male  g e ö f f n e t!

Und diese „Tür-Öffnung“ lässt sich Jesus nicht bezahlen, sondern er schenkt sie jedem, der sich nach einer geöffneten Tür für sein Leben sehnt! Jesus hält mit der Vergebung meiner Schuld diese Türe zur Gemeinschaft mit Gott und zum Reich Gottes immer offen. Niemand, wirklich niemand, kann sie wieder schließen, das sagt er hier selbst! Daran erinnert Jesus mit seinem Wort die Christen in Philadelphia damals und auch mich heute: Das macht mir in meinem täglichen Leben mit meiner „kleinen Kraft“ auch heute Mut. Diese Tür bleibt offen für die Ewigkeit - ich werde das Reich Gottes, seine Herrlichkeit erreichen - weil Jesus seinen Fuß dazwischen stellt, die Tür fällt nicht mehr ins Schloss!

Da gibt es noch eine wichtige Aussage Jesu über die Christen  in der Gemeinde Philadelphia: „denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt“ Trotz kleiner Kraft haben sie Jesu Wort bewahrt! Das ist das Entscheidende: Jesu Wort bewahren! Sein Wort, ist ja Gottes Wort! Und Gottes Wort hat alles Leben erschaffen. Wo sein Wort bewahrt wird, da gibt es die Chance, dass es seine Kraft, in meinem Leben entfaltet!

Wie das kleine Senfkorn, das in der Erde „bewahrt“ dann zu neuem Leben aufbricht. Das erfährt auch Paulus, dem Jesus in 2. Korinther 12, 9 zusagt: „Je schwächer du bist, desto  stärker erweist sich an dir meine Kraft.“ ?? So ist es bis heute geblieben: Nicht meine Kräfte sind entscheidend, sondern Gottes Wort, das in meinem Herzen Wurzeln schlägt und seine große Kraft entfaltet. Das die Tür zum Leben offen hält, lebendige Hoffnung schenkt und mich zum Ziel bringt.

Ich wünsche ihnen einen  „Tag der offenen Tür!“

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren