/ Wort zum Tag

Jesaja 40,13

Gedanken zu Losung/Lehrtext des Tages.

Bibelvers

"Wer bestimmt den Geist des Herrn, und welcher Ratgeber unterweist ihn“?

Jesaja 40,13

Es ist unbestritten: Es gibt viele gescheite Leute. Sie haben gelernt und geforscht. Sie sind manchem Geheimnis auf die Spur gekommen. Viele Rätsel haben sie gelöst. Aber wer steckt hinter den vielen Rätseln des Lebens? Wer hat zum Beispiel Gott, den Schöpfer unseres Lebens, angeleitet, uns so großartig als Menschen zu erschaffen. Spätestens wenn eines unserer Organe erkrankt, wird deutlich, dass mit der Einnahme eines Medikamentes nicht unbedingt alles gut ist, weil es unerwünschte 'Nebenwirkungen' gibt. Deshalb ist es auch bisher nicht gelungen, Krankheiten auszurotten. Die Frage aber, die sich stellt, ist: Wie ist es Gott gelungen, uns mit einem Körper auszustatten, der über Jahre oder gar Jahrzehnte so großartig funktioniert? Wer hat Gott beraten? „Welcher Ratgeber unterweist ihn“?
Im Buch Hiob habe ich einen Abschnitt entdeckt, der mir geholfen hat. Da stellt nicht Hiob seine Fragen an Gott, sondern umgekehrt: Gott stellt seine Fragen an Hiob. Lesen Sie doch mal nach in Hiob 38,4 – 39,30. Wahrscheinlich geht es Ihnen dann genauso wie Hiob, der zugeben muss: „Ich erkenne, dass du alles vermagst, und nichts, was du dir vorgenommen, ist dir zu schwer“ (Hiob 42,2).
Im Jesaja-Buch wird diese Kernfrage nach dem Ursprung alles Seins aufgeworfen. „Wer bestimmt den Geist des Herrn, und welcher Ratgeber unterweist ihn“? Haben Sie darauf eine Antwort? Können Sie diese Rätselfrage lösen? Ich bekenne: ich weiß es nicht.
Und trotzdem ist dieser Satz für mich eine wunderbare Einladung. Eine Einladung, über das Geheimnis der Liebe Gottes zu uns Menschen nachzudenken. Wo liegt der Grund dafür, dass ich Gottes Kind sein darf? Warum hat er seinen Sohn, Jesus Christus, am Kreuz von Golgatha sterben lassen? Wieso hört er bis heute nicht auf, mich und Sie zu suchen und zu retten? Warum ist er bereit, meine Schuld zu vergeben? Wo gibt es einen handfesten Beweis, dass ich das alles verdient habe? Wer berät Gott, wenn es um mein kleines Leben geht? Wer rät ihm, mich nicht fallen zu lassen, weil ich mal wieder gesündigt habe.
Je länger ich darüber nachdenke, desto deutlicher höre ich Gottes Antwort aus Jeremia 31,3: „Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen, aus lauter Güte“.
Gottes unverdiente Liebe war und ist es, die mich bis heute begleitet.
Bei Ihnen ist es wohl genauso. Und wenn es um die Frage geht, was ihn antreibt, dann finde ich in Jeremia 29,11 Gottes hilfreiche Antwort: „Ich habe Gedanken des Friedens und nicht des Leides“.
Das Staunen über Gottes unfassbare Liebe zu mir, zu Ihnen, hilft, zuversichtlich durch diesen Tag zu gehen. So wird es ein guter, ein gesegneter Tag.
 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren