/ Wort zum Tag

Matthäus 7,24

Gedanken zu Losung/Lehrtext des Tages.

Bibelvers

"Jesus sprach: Wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute."

Matthäus 7,24

Gehören sie zu den Häuslebauern? Ich habe noch kein Haus gebaut. Meine Familie und ich wohnen in Frankfurt zur Miete. Ich war ganz schön erstaunt, als ein Fabrikgebäude in der Straße uns gegenüber in Frankfurt abgerissen wurde. Da wurden Fundamentsteine aus der Erde geholt, die eine ungeheuerliche Größe hatten. Die Bagger brauchten mehrere Wochen, um alle Baureste aus der Erde zu holen. Während ich den Abrissarbeiten zuschaute, fiel mir das Wort Jesu, der heutige Lehrtext ein: „Wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute.“

Während ich den Abrissarbeiten an der Fabrikhalle zuschaute, hatte ich einen Wunsch an Gott: „Jesus, ich möchte auch, dass mein Leben auf einem guten Fundament steht. Mindestens so gut wie diese Fabrik, die gerade abgerissen wird. Oder besser noch – ich wünsche mir ein so stabiles Fundament, dass es nicht von einem Bagger entfernt werden kann.“ Jesus würde vielleicht antworten: Auf welchem Fundament dein Leben steht, das entscheidest Du selber. Jeden Tag neu.  Es ist ja so: täglich baue ich an meinem Lebensfundament. Ich entscheide, ob mein Leben einen stabilen Untergrund hat oder nicht.

Jesus nennt auch die Bedingung für ein stabiles Lebensfundament. Es geht darum auf sein Wort zu hören und es dann auch zu tun.

Jeden Morgen entscheide ich mich also neu, ob ich Jesu Willen tun möchte oder nicht. Ich entscheide, ob ich heute die Wahrheit sagen möchte, oder nicht. Ich entscheide, ob ich barmherzig und liebevoll zu den Mitmenschen sein möchte oder nicht.

Vielleicht sagen Sie: So einfach ist das doch nicht. Wie oft nehme ich mir Dinge vor, und es klappt dann trotzdem nicht. Wie oft wollte ich mich anders gegenüber meinen Kollegen verhalten, und ich habe dann trotzdem versagt.

Natürlich, das kommt vor. Und das frustriert auch. Da wollte man sich anders, besser verhalten, und es ging wieder daneben. Leider erlebe ich bei Christen manchmal das Scheitern als Begründung dafür, einfach so weiterzumachen wie bisher.

Es bringt ja eh nichts - Gottes Wort halten, gut und schön. Aber die Realitäten des Lebens...  Man findet sich innerlich damit ab, dass man gewisse Fehler hat und Gottes Wort nicht immer halten kann - fertig.

Wie wäre es, wenn Sie Jesus heute eine neue Chance geben würden?

Vielleicht beten Sie so: Jesus, ich möchte mein Lebenshaus auf ein gutes Fundament bauen. Ich möchte deinen Willen tun. Du kennst mein Scheitern. Weißt, wo ich mich bemüht habe und es trotzdem nicht geklappt hat. Ich habe aber den Glauben an ein gutes Lebensfundament noch nicht aufgegeben. Wenn Du hilfst, Kraft gibst, kann es gelingen. --

Danach benenne ich dann ganz konkret die Lebenssituationen, in der ich Jesus darum bitte, sein Wort halten zu können. Die Arbeit, die getan werden muss, die Menschen, denen ich heute begegnen werde - mein Denken, Reden und Fühlen. Alles soll von Jesus geleitet und verändert werden.

Ob sie es heute einmal ausprobieren wollen?


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren