/ Wort zum Tag

Lukas 12,27

Gedanken zu Losung/Lehrtext des Tages.

Bibelvers

Seht die Lilien an, wie sie wachsen; sie spinnen nicht, sie weben nicht. Ich sage euch aber, dass auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht gekleidet gewesen ist wie eine von ihnen.

Lukas 12,27

Mich wundert, dass die Lilie noch nicht zum Label einer Firma geworden ist, die Bekleidung herstellt.Krokodile und Tatzen gibt es ja, aber eine Lilie, ich wüsste nicht.

Aber vielleicht würde es ja auch nicht gut ankommen. Denn die Botschaft von Jesus mit dieser grandiosen Aussage ist ja nicht: Jetzt strengt euch mal richtig an, ihr lieben Menschen, und macht euch richtig Mühe, so attraktiv angezogen zu sein wie eine Lilie das ist. Stellt solche Farben her und schmückt euch damit! Ordnet die Farben dann auch so an, wie bei einer Lilie und stimmt das Farbenspiel wiederum mit anderen Farben ab, eben einfach so, wie das bei einer Lilie passiert.

Macht mal!

Nein, das gerade ist die Botschaft von Jesus nicht.

Nicht macht mal, sondern lasst Gott machen!

Lasst Gott für euch und an euch machen.

Die Lilie wird zu dieser wunderbaren Blume durch den Schöpferakt. Den Schöpferauftrag an die Erde, Blumen und Pflanzen hervorgehen zu lassen. Die Lilie selbst hat nicht die Erde hingeschüttet, die sie zum Leben braucht. Auch nicht die Luft, nicht die Sonne und nicht den Regen. Sie lebt und wächst weil Gott die Rahmenbedingungen schafft und gewährleistet. Und sie wird, was sie werden soll. Lilie eben. Sie will auch gar nicht etwas anderes werden, etwa eine Eiche, die viel stärker und größer wird.

Sie will auch keine Rose werden, sie will schlicht und einfach werden und sein, was sie werden und sein soll. Lilie eben und als solche genießt sie Ansehen und was für welches!

Was soll ich nun durch das Wort von Jesus mit dem Bild und dem Vergleich mit der Lilie lernen?

Ich soll sie mir ansehen, ihr Wachstum, ihr Aussehen und bedenken, was sie dafür tut und nicht tut. Ich soll verstehen und lernen, dass sie vor allem von dem lebt, was Gott nur ihr ganz original  gegeben hat und das ist einzigartig. Gott versorgt sie. Gott macht solche Schönheit wie von selbst möglich und Salomo oder Karl Lagerfeld können machen was sie wollen, sie werden die Pracht einer Lilie nicht in den Schatten stellen können.

Jesus gibt mir zu verstehen, dass alle meine Sorge und Mühe und Anstrengung unschön werden,  wenn sie am Willen Gottes vorbeigehen. Meine Frage soll also nicht zuerst sein, wie kann ich herrlicher als andere dastehen, sondern, wie lebe ich das, was Gott will?

Wie sieht der schönste Mensch aus? Ist es der, der sich die teuersten Labels leisten kann?

Lassen sie es mich mit Worten der Bibel antworten. Es ist der Mensch, der durch den Glauben an Jesus Christus folgende ihm bereitgelegte Kleidungsstücke anzieht:

„So zieht nun an, als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten: Herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld und ertrage einer den anderen und vergebt euch untereinander; zieht die Liebe an und der Friede Christi regiere in euren Herzen und seid dankbar!“

Kolosser 3,12-15

Ja, wie wunderbar ist der Mensch gekleidet, wie anziehend ist er, wenn er mit Barmherzigkeit, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld, Vergebungsbereitschaft, Liebe und Frieden angezogen ist.

Das ist anziehender als Salomo, das ist noch schöner als die Lilie.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren