/ Wort zum Tag

Jeremia 15,16

Bibelvers

Dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost; denn ich bin ja nach deinem Namen genannt, HERR, Gott Zebaoth.

Jeremia 15,16

Im Namen Jeremias steht der Name Gottes. Das gibt es bis auf den heutigen Tag - nicht nur bei Juden sondern auch bei Christen. Manchmal sind sie sich dessen gar nicht bewusst. Michael und Manuel z- B. enden auf El. Diese Silbe war und ist die Abkürzung für das hebr. Wort Elohim - Gott.

Die Silbe "Ja" dagegen weist auf den Gottesnamen hin, den man als frommer Jude nicht ausspricht. Wir sagen dazu Jahwe. Jakob oder Nathanja enthalten den Gottesnamen ebenso wie Jesaja oder Jeremia. Wenn Jeremia also sagt, er sei nach Gott genannt, er trage seinen Namen, dann ist das ganz wörtlich zu verstehen.

Seinen Namen dankt der Prophet seinen frommen Eltern. Jeremia ist Priester und stammt aus einer Familie von Priestern. Er weiß, was für einen Halt, was für eine Kraftquelle er an diesem Gott und seinem Wort hat. Dabei hat ihn Gott in ganz gefährliche Lagen gebracht  - und das nicht nur einmal sondern häufig. Jeremia hat zu diesem Gott gehalten - so hart es ihn auch schon mal anging.

Ist Ihnen bewusst dass Sie als Christ auch nach Gottes Namen genannt sind? Gleichgültig ob Sie Gertrud oder Kasimir, Björn oder Elke heißen. Ob Sie einen biblischen Namen haben oder nicht – den Christen ist der Name Jesus Christus beigelegt. Also - unabhängig davon, ob Sie aus einem frommen Elternhaus stammen und Ihre Eltern Ihnen einen entsprechenden Namen gegeben haben – im Glauben an Christus können Sie entdecken: Der Name Jesu Christi steht über Ihrem Leben. Und damit steht auch sein Wort über ihrem Leben. Das kann Ihnen genauso zum Trostwort werden, und Sie daran erinnern, was Christus für Sie getan hat. Und es kann Ihnen bewusst machen, dass Sie auch wenn es eng und schwierig wird, Christus an Ihrer Seite haben.

Jeremia drückt das ganz kraftvoll aus mit dem hebräischen Wort Zebaoth. Das ist kein Nachname, sondern es ist eher eine Art Funktion. Zebaoth - das ist der Herr der Heerscharen. Herr Zebaoth bedeutet: Gottes Heer steht bereit, um Jeremia beizustehen. Und er hat diesen Beistand manchmal bitter nötig. Genauso sagt es Jesus Christus uns zu: Siehe, ich bin bei euch alle Tage.

Ich weiß nicht, was Sie heute vorhaben. Ein normaler Tag oder ein besonderer? Besonders schön oder besonders schwierig. Fahren Sie vielleicht in Urlaub, oder müssen sie eine unangenehme Dienstreise antreten? Erwarten Sie Geburtstagsbesuch oder haben sie ihre Tasche für einen Krankenhausaufenthalt gepackt? Oder werden Sie entlassen und freuen sich auf Zuhause? Was auch immer - Jesus Christus will Sie begleiten. Sein Wort kann Sie erfreuen oder trösten - wie Sie es gerade nötig haben. Denn sie sind ja nach seinem Namen genannt: Christ. Der Name - besser, der Herr, der dahinter steht - will sich auswirken in Ihrem Leben. Achten Sie doch mal drauf.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren