/ Wort zum Tag

Apostelgeschichte 3,26

Gedanken zu Losung/Lehrtext des Tages.

Bibelvers

Für euch zuerst hat Gott seinen Knecht Jesus erweckt und hat ihn zu euch gesandt, euch zu segnen, dass ein jeder sich bekehre von seiner Bosheit.

Apostelgeschichte 3,26

„Meine Mutter nahm mich immer in den Arm, wenn ich fortging und sagte: Gottes Segen sei mit dir“, erzählte mir ein älterer Mann. „Das war für mich immer eine wichtige Erfahrung“, sagte er. „Ich spürte darin ihre liebende Zuwendung, aber zugleich die Liebe Gottes, die sie mir leibhaft vermittelte. So konnte ich anders von zu Hause abreisen“.

Unser Gotteswort für heute spricht auch von der liebenden Zuwendung, von der Zuwendung Gottes zu uns: Gott hat seinen Knecht Jesus erweckt und hat ihn zu euch gesandt, euch zu segnen, dass ein jeder sich bekehre von seiner Bosheit (Apostelgeschichte 3,26).

Jesus Christus selbst ist Gottes Segen für uns. Sein Segen für uns ist nichts anderes als Gottes Liebe. Deshalb ist das dichteste Segenszeichen das Zeichen des Kreuzes. Im Ohnmächtigen am Kreuz kann uns die ganze Kraft seiner Liebe deutlich werden.  In seinem Morgen- und Abendsegen bringt Martin Luther das in ganz besonderer Weise zum Ausdruck. Er gibt uns eine Anweisung bevor wir das Gebet sprechen sollen: „Des Morgens, wenn du aufstehst, kannst du dich segnen mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes…“ und: „Des Abends, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes…“

Martin Luther ging es darum, dass wir den neuen Tag durch das Kreuz Jesu sehen und ihn mit seinem Segen beginnen und dass wir abends ihn wieder als mit dem Kreuz Gesegnete abgeben. Vielleicht können wir dann auch für die Menschen, die uns an diesem Tag begegnen, den Segen Gottes erbitten. Gott wendet sich seinen Menschen zu, ohne Vorbedingungen, ohne Wenn und Aber. Seine Liebe ist so stark, dass Menschen, wenn sie es entdecken, umkehren, sich ihm zuwenden und ihre Bosheit zurücklassen.

Das Segenslied von Rolf Krenzer mit der Melodie von Siegfried Fietz für Kinder – und ich denke auch für Erwachsene - singe ich immer wieder gern:

Gottes guter Segen sei mit euch. Um euch zu schützen, um euch zu stützen, auf allen Wegen.

2. Gottes guter Segen sei vor euch. Mut, um zu wagen, nicht zu verzagen, auf allen Wegen.

3. Gottes guter Segen über euch. Liebe und Treue, immer aufs neue, auf allen Wegen.

4. Gottes guter Segen sei um euch. Heute und morgen, seid ihr geborgen, auf allen Wegen:

5. Gottes guter Segen sei in euch. Sucht mit dem Herzen, leuchtet wie Kerzen, auf allen Wegen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren