/ Wort zum Tag

Galater 6,2

Gedanken zu Losung/Lehrtext des Tages.

Bibelvers

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

Galater 6,2

Die ältere Dame aus unserer Gemeinde hatte eine schwere Operation hinter sich. Noch musste sie einige Zeit in der Klinik bleiben. Als ich sie im Krankenhaus besuchte, fiel ihr das Reden schwer. Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht als sie mit leiser, schwacher Stimme sagte: „In diesen schweren Tagen meiner Krankheit fühle ich mich von den Gebeten meiner Freunde in der Gemeinde getragen. Es ist schon etwas Besonderes, wenn Menschen vor Gott für mich eintreten. Das hilft und tut gut.“ An diese Begegnung mit der Schwerkranken musste ich bei dem Bibelvers für heute denken. Er lautet: „Einer trage des Andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.“ Nicht alles Schwere können wir unserem Nächsten abnehmen. Vieles muss letztlich jeder für sich verarbeiten und tragen. Manches aber fällt viel leichter, wenn jemand Menschen an seiner Seite weiß, die mit beten, die liebevoll ermutigen oder einfach nur da sind und ihre Nähe schenken. –

Indem Paulus den zitierten Bibelvers an Christen in der Landschaft Galatien schreibt, macht er ihnen ihre Verantwortung für andere bewusst. Keiner ist lediglich für sich alleine da. Gott hat uns Menschen an die Seite gestellt. Wir leben nicht für uns alleine, isoliert von anderen auf dieser Erde. Menschen sind da, die unsere Zuwendung nötig haben. Darum heißt es, die Augen für Frauen und Männer zu öffnen, die unsere Nähe und Hilfe brauchen. Wo jemand nicht restlos von sich und seinen eigenen Bedürfnissen in Beschlag genommen wird, da sind Räume offen und Kräfte freigesetzt, damit Lasten anderer erleichtert werden. Gott will es, dass wir unsere Möglichkeiten über den eigenen Lebensbereich hinaus für unsere Nächsten einsetzen.

Viele Wege sind möglich, dem Bibelwort aus dem Galaterbrief nachzukommen. Wir stimmen zu, dass Liebe erfinderisch macht. Machen wir uns doch Gedanken und sammeln wir doch Ideen, wie wir der Paulus-Aufforderung nachkommen können!- Eine unserer Bekannten war kürzlich aus Spanien in den Raum Frankfurt umgezogen. Sie hatte sich an zwei Gemeinden gewandt mit der Anfrage, ob nicht junge, kräftige Männer ihr beim Umzug helfen könnten. Erstaunt war sie, als gleich 15 Personen zur Verfügung standen. Sie erfüllten die Aufforderung unseres Bibelverses ganz praktisch. Sie trugen die Lasten anderer in die Wohnung und stellten sie an den passenden Platz.

Ein ganz besonderes Gewicht bekommt unser Bibelvers dadurch, dass Paulus in ihm darauf verweist, dass wir mit unserer konkreten Hilfe „das Gesetz Christi erfüllen.“ Wir könnten auch sagen: Jesus will, dass der Glaube an ihn praktisch und konkret wird. Menschen um uns herum sollen es merken, dass unser Christ sein nicht nur eine persönliche Herzenssache ist, sondern dass wir aus Liebe heraus anderen helfen, damit ihre Lasten leichter werden. Es gilt auch für heute, den Blick zu weiten und Menschen wahrzunehmen, die Lasten – Mitträger dringend nötig haben. Dieser Aufgabe will ich mich nicht verschließen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren