/ Wort zum Tag

Römer 3,3-4

Bibelvers

„Dass aber einige nicht treu waren, was liegt daran? Sollte ihre Untreue Gottes Treue aufheben? Das sei ferne!“

Römer 3,3-4

Es gibt ein altes Lied, das mir immer wieder in den Sinn kommt. Wenn ich die heutige Bibellese aufschlage, dann ist sofort dieses Lied in meinen Gedanken: „Bleibend ist deine Treu, o Gott, mein Vater. Du kennst nicht Schatten, noch wechselt dein Licht. Du bist derselbe, der du warst vorzeiten. An deiner Gnade es niemals gebricht.
Und im Refrain heißt es dann immer wieder:
"Bleibend ist deine Treu, bleibend ist deine Treu. Morgen für Morgen dein Sorgen ich seh. All meinen Mangel hast du mir gestillet. Bleibend ist deine Treu, wo ich auch geh.“ Wie oft haben wir doch dieses Lied gesungen und es berührt mich immer noch, wenn ich es höre.
In Römer 3, 3+4 heisst es: „Dass aber einige nicht treu waren, was liegt daran? Sollte ihre Untreue Gottes Treue aufheben?  Das sei ferne!“

Die Treue Gottes zieht sich durch die ganze Bibel. Gott bezeichnet sich selber als der treue Gott, der Gott, der keinen Menschen im Stich lässt. Als der Gott, der für uns sorgt und uns sieht. Trotzdem gibt es Menschen, die von Gott enttäuscht sind. Sie sind enttäuscht, weil er, ihrer Ansicht nach, nicht gut zu ihnen geschaut hat. Und es gibt auch Christen, die Gott bewusst untreu geworden sind. Sie haben Wege eingeschlagen, von denen sie genau wussten, dass sie nicht Gottes Willen entsprachen. Eine Freundin von mir beschrieb das mit folgenden Worten: „Ich bin Gott genau so davongelaufen, wie Jona. Jetzt muss ich mit den Folgen meines Handelns zurecht kommen. Aber ich habe durch alles hindurch gelernt, dass Gott trotz meiner Fehler seine Treue nie gebrochen hat.“
So, wie es in Römer 3, 3+4 heisst: „Dass aber einige nicht treu waren, was liegt daran? Sollte ihre Untreue Gottes Treue aufheben?  Das sei ferne!“

Gott steht zu seinem Wort, er löst seine Verheißungen ein. Er täuscht uns nie und wird auch nie zum Lügner. Er kündigt uns die Gemeinschaft nie auf. Ja, er geht sogar den Abgefallenen nach. Darum lade ich Sie ein: Stimmen Sie mit mir in den Refrain des bereits zitierten Liedes ein:
"Bleibend ist deine Treu, bleibend ist deine Treu.
Morgen für Morgen dein Sorgen ich seh.
All meinen Mangel hast du mir gestillet.
Bleibend ist deine Treu, wo ich auch geh."

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren