/ Wort zum Tag

Epheser 2,8

Bibelvers

Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es,

Epheser 2,8

Hauptsache gesund!

Dieser Spruch geht uns leicht über die Lippen, besonders häufig bei Gratulationen an Geburtstagen. Ist man nicht nur gesund, sondern auch noch reich, dann hat man sozusagen den 6er im Lottospiel des Lebens gewonnen. Wer dazu auch noch schön ist, der steht definitiv auf der Sonnenseite des Lebens. Auf den ersten Blick haben diese Menschen alles gewonnen, was man im Leben erreichen kann.

Wie oberflächlich diese Sicht des Lebens aber ist, merken wir spätestens, wenn wir uns die Tatsache des Todes in Erinnerung rufen. Angesichts des Todes bleibt nichts mehr übrig: Die Gesundheit verliert ihre Bedeutung, der Reichtum fällt in andere Hände und mit der Schönheit ist es auch vorbei. Gesundheit, Reichtum und Schönheit, das kann nicht alles sein, was das Leben zu bieten hat. Es muss mehr und vor allem Bedeutungsvolleres geben. Und es gibt tatsächlich mehr – viel mehr! Das Unglaubliche ist, dass wir weder gesund, noch reich, noch schön sein müssen, um zu bekommen, was im Leben zählt und über das Sterben hinaus Bedeutung hat, ja dann erst richtig zur Entfaltung kommt.  Dieses bleibende Geschenk ist das ewige Leben.


Ewiges Leben heißt, dass wir in einer neuen, besseren Welt leben werden. Einer Welt, in der es keine Krankheit, keine Tränen, kein Leid mehr geben wird. Eine Welt, in der wir in einer ungetrübten Gemeinschaft mit Gott, dem Schöpfer des Himmels und der Erde, leben werden.

Das einzige, was den Zutritt in diese ewige Welt verhindern kann, ist das Problem unserer Schuld. Wenn wir Gott einmal begegnen wollen, müssen wir schon jetzt die Schuld loswerden, die uns von ihm trennt. In diesem Zusammenhang spricht die Bibel von Rettung. Das ist das Wichtigste, was in unserem Leben geschehen muss. Wer die Schuld los wird, der ist gerettet. Und die großartige Nachricht heißt: Um diese Schuld abzutragen, müssen wir nicht selber bezahlen, die Begleichung der Schuld wird uns sozusagen geschenkt – wenn wir wollen.

Paulus schreibt den Christen in Ephesus:
"Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es." (Eph 2,8)


Mit „selig“ wird diese Rettung umschrieben. Sie ist reine Gnade und wie es in diesem Vers deutlich wird, ist Gnade nichts anderes als ein Geschenk: Gottes Gabe! Die Rettung und damit das ewige Leben bekommen wir also geschenkt. Durch den Glauben an Jesus Christus. Ist diese Rettung wirklich ein Geschenk, wenn man zuerst daran glauben muss? Sie ist und bleibt ein Geschenk. Denn was für alle Geschenke zutrifft, gilt auch hier: Ein Geschenk muss man entgegen nehmen, um es zu bekommen. Wenn ein Bettler Geld möchte, muss er seine Hand ausstrecken, und das geschenkte Geld dann an sich nehmen. Der Glaube ist nichts anderes. Wir strecken Gott unsere Hände entgegen und nehmen dankbar an, was er für uns getan hat.
Das, was im Leben wirklich zählt, bekommt jeder Mensch geschenkt, ob arm oder reich. Er muss dieses Geschenk nur noch annehmen.
"Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es." (Eph 2,8)
Wenn Sie dieses Geschenk noch nicht angenommen haben, dann strecken sie Gott ihre Hände entgegen und nehme Sie an, was er Ihnen anbietet. Haben Sie dieses Geschenk aber schon angenommen, dann freuen Sie sich schon jetzt über diesen unglaublichen Reichtum, der Ihnen gegeben ist: das ewige Leben!
 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren