/ Wort zum Tag

Psalm 57,3

Gedanken zu Losung/Lehrtext des Tages.

Bibelvers

Ich rufe zu Gott, dem Allmächtigen, zu Gott, der meine Sache zum guten Ende führen wird.

Psalm 57,3

Es gibt einen Satz von Gordon McDonald, den ich mir aufgeschrieben habe. Einen Satz, den er vor allem immer wieder denjenigen sagt, die in der Kirche, in der Gemeinde, eine besondere Verantwortung tragen. Der Satz besteht nur aus zwei Wörtern: „Finish well!“ Auf Deutsch: Sorge für ein gutes Ende. Schau, dass du gut aufhörst. Schau, dass am Ende alles gut ist. Finish well!

Allzu oft hat Gordon McDonald das Gegenteil erlebt. Und ich auch. Es gibt den kecken Satz, dass jemand am Ende seines Lebens mit dem Hinterteil alles wieder einreißt, was er zuvor mit den Händen aufgebaut hat. Ein lustiges Bild. Ein lächerliches Bild. Ein trauriges Bild. Mancher hört deswegen nicht gut auf, weil er nicht aufhört. Weil er nicht rechtzeitig aufhört. Weil er nicht auf den Rat seines Ehepartners, seiner Freunde hört. Vielleicht auch nicht auf den Rat Gottes. „Anfangen hat seine Zeit und Aufhören hat seine Zeit“, heißt es im Buch des Predigers. Das griechische Wort für Zeit heißt in diesem Fall „Kairos“. Es ist der von Gott geschenkte Augenblick. Wer zur falschen Zeit anfängt, wird nichts erreichen. Wer zum falschen Zeitpunkt aufhört, wird manches von dem, was vorher entstanden ist, wieder zerstören. Finish well.

Die Losung für heute stammt aus einem Psalm, den David geschrieben hat, als er sich vor Saul in einer Höhle versteckt hat. Psalm 57, Vers 3: „Ich rufe zu Gott, dem Allerhöchsten, zu Gott, der meine Sache zum guten Ende führt.“ Wohl gemerkt: Zum guten Ende. Nicht einfach zu irgendeinem Ende. Aber ob ein Ende gut wird oder nicht, haben wir Menschen nicht in der Hand. Leider. Oder zum Glück. Ob ein Ende gut wird oder nicht, liegt nicht in unserer Hand.
Es liegt in der Hand Gottes. Darum ist es klug und weise, ihm Anfang und Ende des Lebens anzuvertrauen. Aber auch die kleinen Anfänge und die kleinen Abschlüsse des Lebens, den Anfang einer neuen Beziehung und ihr Ende, den Anfang eines neuen Projekts und sein Ende, den Anfang einer neuen beruflichen Laufbahn und ihr Ende. Lasst uns anfangen mit Gott. Lasst uns aufhören mit Gott. Finish well.

David hat ein gutes Ende erlebt. Ein gutes Ende des Konflikts mit Saul. Und am Ende ein gutes Ende seines ganzen Lebens. Trotz zahlloser Nackenschläge und Rückschläge. Trotz zahlloser Irrungen und Wirrungen. Was war sein Geheimnis? Sein Geheimnis war, dass er stets die Nähe Gottes gesucht hat. Dass er seine Pläne mit ihm abgestimmt hat. Und dass er immer dann, wenn er schuldig geworden ist, zurück geflohen ist in die erbarmenden Arme des Vaters im Himmel. Das ist es wohl, das Geheimnis eines gelingenden Lebens, diese Nähe zu Gott. Nicht mehr und nicht weniger. Diese Nähe zu dem, der allem seine Zeit gibt, seinen Kairos. Wer mit Gott beginnt, kann auch mit Gott aufhören. Finish well – das heißt dann auch: Beende dein ganzes Leben in der erbarmenden Liebe Gottes. Verlass dich ganz und gar auf ihn. Und vertraue dich auch in der letzten Stunde seiner Fürsorge an. Dann nimmt er dich in Gnaden auf. Dann ist dein Leben an ein gutes Ende gekommen. An ein Ende, das in Wirklichkeit ein Anfang ist. Der Anfang eines neuen herrlichen und ewigen Lebens mit ihm und bei ihm.


Kommentare

Von Johan H. am .

Bin heute erst am späten Abend zum Lesen des WzT gekommen- es hat sich gelohnt. Vielen Dank für diese Erbauung!

Von H. Eickhoff am .

Neben den Inhalten fasziniert mich Ihre Art zu erzählen. Gibt es ein Hörbuch von Ihnen? Ich würde es mir sofort kaufen?

Von Gretel König am .

Ihre Beiträge haben immer einen besonders tiefen und wertvollen Inhalt, vielen Dank! Es ist ein richtiger "Schubs" Richtung Himmel, so wohl fühlt man sich danach! Ich wünsche mir noch viele "Worte" von Ihnen!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren