/ Wort zum Tag

Kolosser 2,13

Bibelvers

Gott hat euch mit Christus lebendig gemacht, dei ihr tot wart in den Sünden.

Kolosser 2,13

Kennen Sie schon das neue Leben, zu dem uns Gott lebendig gemacht hat? Es wird durch dieses Bibelwort für den heutigen Tag angesprochen. Paulus, der dieses Wort in seinem Brief an die Gemeinde der Christen in Kolossä geschrieben hat, spricht von einem Leben, das „mit Christus lebendig“ gemacht ist, und er setzt dieses neue Leben in einen Gegensatz zu einem Leben, das „tot war in den Sünden“.

Was bedeuten diese Aussagen über Gott, Christus, das Leben, den Tod und die Sünde für uns? Zuerst ist von Gott die Rede. Von ihm kommt alles Leben, zu ihm kehrt alles zurück. Alles, was er geschaffen hat, hat er in seiner Liebe geschaffen. Weil Gott Liebe ist, sucht er Gemeinschaft mit uns Menschen und will, dass diese Gemeinschaft immer besteht.

Doch in unserem Leben entspricht nicht alles, was wir tun, seiner Liebe. Unser Leben ist oft bestimmt durch anderes. Oft tun wir das, was Gottes Liebe, seinem Wort und Gebot nicht entspricht. Die Bibel nennt das Sünde, also das, was Gottes Liebe und seinem Wort gegenüber ganz und gar fremd ist. Das, was nicht aus seiner Liebe heraus wächst und mit dem er uneins ist. Sünde behindert und bedrängt das Leben. Sie fördert und bewahrt es nicht, sondern zerstört es und trennt es von Gott. Wenn sie herrscht, bringt sie am Ende den Tod.
Wird sie am Ende über das Leben siegen?

Nein. Es gehört zum Sein der Liebe Gottes, das von ihr Geliebte nicht aufzugeben. Es gibt keine stärkere Kraft als die Liebe Gottes. So hat er sich selbst einen Weg zu uns gebahnt und ist in Christus als Mensch zu uns gekommen. Christus hat in seinem Leben ganz und gar der Liebe Gottes entsprochen. Er war von Anfang bis zum Ende seines Lebens ganz ohne Sünde, ganz eins mit Gott und ganz eins mit uns.

Darum, so sagt die Bibel, ist in Christus „das Leben“ erschienen. Das ist im Brief des Paulus an die Römer im fünften Kapitel nachzulesen: „Wie die Sünde ihre Macht ausübte, indem sie den Tod brachte, so wird die Gnade ihre Macht ausüben, indem sie uns vor Gott bestehen lässt und zum ewigen Leben führt. Das verdanken wir Jesus Christus, unserem Herrn.“ So ist uns Christus uns Menschen ganz nahe gekommen, uns aus der Macht der Sünde, der Gottesferne und der Finsternis, der Taubheit gegenüber Gott, herauszurufen.

Er hat von sich selbst gesagt: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als durch mich“ – und hat uns eingeladen, ihm nachzufolgen und umzukehren in die Gemeinschaft mit Gott. Wer diese Einladung mit offenem Herzen hört und ihr folgt, wird Anteil bekommen an seinem Leben und ist von Gott „mit Christus lebendig gemacht“.

Er wird nicht mehr „tot sein in den Sünden“, sondern lebendig und kreativ aus der Liebe Gottes heraus Gutes heraus entstehen lassen. Und er wird von Christus auf diesem Weg des Lebens begleitet werden und von ihm die Kraft erbitten, das Böse mit Gutem zu überwinden. Gehören Sie zu denen, die „Gott mit Christus lebendig gemacht“ hat? Dann seien Sie auch heute für ihn lebendig.

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren