/ Wort zum Tag

Psalm 91,14

Gedanken zu Losung/Lehrtext des Tages.

Bibelvers

Der HERR spricht: Er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen.

Psalm 91,14

Bei einem der letzten Urlaube am Meer habe ich mir eine schöne Muschel mitgebracht. Immer, wenn ich mir diese Muschel an mein Ohr halte, höre ich das Meer. Es rauscht und rauscht. Dann sehe ich vor meinem inneren Auge wieder das unendliche Wasser, fühle den Sand, rieche die gute Meerluft ... Das Bibelwort für heute möchte ich mir am liebsten ebenfalls wie eine Muschel an mein Ohr legen. Es heißt im Psalm 91, Vers 14: „Der Herr spricht: Er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen.“ Es ist mir, als flüstere mir der himmlische Vater dieses Wort höchstpersönlich ins Ohr. In meinen Gedanken sehe ich seine Hand, die mich festhält, ich spüre seine Gegenwart und entdecke meinen Namen im Buch des Lebens. Drücke ich doch dieses Bibelwort wie eine Muschel ganz dicht an mein Ohr.

Ja, Gott kennt meinen Namen. Wie gut, dass Gott nicht so vergesslich ist wie wir Menschen. Wie oft entfallen mir Namen derer, „mit denen ich ein Stück meines Lebensweges gegangen bin“, wie Mitschüler, Studienkollegen etc. Neulich kam mir in der Autowerkstatt selbst unser Autokennzeichen nicht mehr in den Sinn – ganz schön peinlich! Gott kennt meinen und Ihren Namen. Gott ist nicht vergesslich! Er trägt meinen und Ihren Namen sogar in seinem Herzen.

Und dieser Gott spricht mir und Ihnen auch seinen Schutz zu. Ich denke daran zurück, als unsere Tochter noch recht klein war. Wenn in der Nacht ein Gewitter losging, wurde sie schon mal wach. Dann tippelte sie einfach in unser Schlafzimmer, zog die Bettdecke beiseite und legte sich zwischen uns als Eltern. Und dann schlief sie einfach weiter – trotz Blitz und Donner. Faszinierend, oder? Ein schönes Bild, denn Gott verspricht uns hier kein sorgenfreies Leben. Da mögen wir im übertragenen Sinne Blitz und Donner durchleben und auch manche Lebensstürme. Aber ich bleibe unter seiner schützenden Hand, egal was kommt.

Was Martin Luther hier mit „schützen“ übersetzt, kann in der hebräischen Urbedeutung ebenso mit „erhöhen“ wiedergegeben werden. Also: Er kennt meinen Namen, darum will ich ihn „erhöhen“. Manchmal versinke ich durch eigenes Versagen im Schlamm des Alltags, sacke immer mehr ab. Aber Gott in seiner Güte zieht mich immer wieder hoch, lässt mich nicht versinken. Wie groß ist unser Gott! Ja, wie eine Muschel möchte ich dieses Bibelwort an mein Ohr legen und lauschen: „Der Herr spricht: Er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen“ (Psalm 91, Vers 14).
 


Kommentare

Von Karin am .

Eine wunderschöne Nachricht,
dass ich nicht sang- und klanglos
untergehen muss, sondern dass
Gott mich immer wieder aus dem Sumpf des Lebens zieht.
Lobet den HERREN!

Von Kristina am .

Als ich vor vier Jahren Witwe wurde und allein in einem Einfamilienhaus wohne, sagten meine Kinder:"Jetzt musst du dir einen gossen Hund anschaffen, der dich beschuetzt und eine geladene Pistole neben dein Bett legen." Ich:"Gott wird mich beschuetzen, weil ich seinen Namen kenne." Fast jeden Abend bete ich Psalm 91. Dann habe ich keine Angst und schlafe gut.

Von ingrid am .

Gottes Zusage gilt an mich, weil ich SEINEN Namen kenne, d.h. ihn ehre, anbete, ihm vertraue und ihm angehöre. Deshalb schützt und errettet ER mich.

Von Brigitte am .

dieses wort hat mir gott heute "persönlich" zugedacht für meine Schwester, die heute eine schwere op hat. ich werde es ihr weiterleiten. herzl. dank.

Von Renate am .

Danke für diese schöne Auslegung! Der HERR segne Sie!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren