/ Wort zum Tag

Psalm 90,4

Bibelvers

Tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache.

Psalm 90,4

Wie doch die Zeit vergeht! Denken sie das auch manchmal? Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich als Jugendlicher dachte: Im Jahr 2000 bin ich dann 34 Jahre alt. Aber das ist ja noch so lange hin. Und jetzt ist das Jahr 2000 auch schon wieder 10 Jahre her. Im Rückblick erscheinen mir diese 10 Jahre schnell vergangen zu sein. Und auch die 20-30 Jahre, die seit meiner Jugend vergangen sind. Für die Älteren unter uns ist das sicher noch extremer. Schon oft haben mir ältere Leute gesagt: Je länger man lebt, desto schneller vergeht die Zeit.

Wir merken: Unser Leben ist eigentlich ziemlich kurz. Erst recht wenn wir es nach Gottes Maßstäben betrachten. In unserem heutigen Bibelwort heißt es: „Tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache.“ In Gottes Augen sind die Jahrzehnte, die wir auf dieser Erde leben, nur eine kurze Zeit. Er war schon immer da. Und er wird auch immer da sein. Er sprengt alle unsere zeitlichen Maßstäbe. Im Blick auf Gott ist unser Leben erst recht sehr kurz.

Was bedeutet das für uns? Für viele Menschen ist es etwas Trauriges, dass das Leben so schnell vorbei geht. Denn vieles, was früher einmal war, gibt es heute nicht mehr. Der Ort hat sich verändert, die Nachbarn sind andere und auch die Familie ist nicht mehr so wie sie war. Viele sehen das z.B. an ihren Kindern und sagen: „Wie schnell sind sie doch groß geworden! Und nicht zuletzt auch das eigene Leben hat sich verändert.“ Einige sind umgezogen und andere haben sich bei der Arbeit verändert. Manches geht nicht mehr so wie früher. Da kommen bei vielen Menschen wehmütige Erinnerungen und sie denken: Wie schnell ist das doch alles vergangen. Aber die Wehmut muss nicht alles sein. Wir brauchen nicht zu denken: „Ach, jetzt sind schon so viele Jahre meines Lebens vorbei.“ Oder: „Jetzt habe ich eigentlich mein Leben gelebt.“ Sondern Jesus lädt uns ein, uns neu an ihm festzumachen und uns ganz ihm anzuvertrauen. Dann können wir sagen: „Das Beste kommt noch. Ich werde einmal bei ihm sein. Und auch wenn ich einmal sterben muss, kann ich trotzdem Hoffnung haben.“

Wenn wir uns bewusst machen, dass unser Leben eigentlich sehr kurz ist, hilft das, bewusster zu leben. Sich neu klar zu machen: Was ist wichtig und was ist unwichtig? Worauf kommt es wirklich an? Wir können z.B. fragen: „Wie viel Zeit nehme ich mir heute für das, was wirklich wichtig ist?“ Das Wichtigste, was es gibt, ist die Beziehung zu Jesus. Denn nur mit ihm können wir leben für immer. Nicht nur die Jahrzehnte, die wir auf dieser Erde zubringen. Und auch nicht nur die Tausend Jahre, von denen in unserem Bibelwort die Rede ist. Sondern für immer.

Möchten sie dieses ewige Leben haben? Dann leben sie ganz bewusst mit Jesus. Dann ist ihr Leben nicht mehr kurz. Sondern sie haben Zukunft. Eine Zukunft, die immer bleibt. Egal, in welcher Situation sie gerade sind. Sie können heute sagen: „Ich will mir Zeit nehmen für Jesus. Ich will mir Zeit nehmen, sein Wort zu lesen, die Bibel. Und ich will mir Zeit nehmen mit ihm zu reden im Gebet.“ Ein kleiner Spruch dazu: „Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Heute kann ihr Leben mit Jesus ganz neu beginnen.“

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren