/ Wort zum Tag

Hebräer 13,14

Gedanken zu Losung/Lehrtext des Tages.

Bibelvers

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.

Hebräer 13,14

Als meine Schwester vor drei Jahren kurz vor dem Sterben war, sagte sie eines Tages zu mir: „Heute morgen schien mir ein Sonnenstrahl direkt ins Gesicht. Ich dachte, jetzt umstrahlt mich das Licht aus der Ewigkeit.“ Aber zu dem Zeitpunkt war es noch nicht so weit. Aus ihrer Stimme hörte ich Enttäuschung, dass sie noch länger auf dieser Erde ausharren musste. Einige Tage später durfte sie an einem sonnigen Herbstmorgen für immer diese Erde verlassen und zu Jesus gehen, an den sie geglaubt und für den sie gelebt hatte. Alle Schmerzen und alles Leid waren vorbei. Sie war erlöst von ihrer schweren Krankheit. Sie hatte alles Irdische losgelassen und war uns voran in die ewige Heimat gegangen.

Meine Schwester ist in der zukünftigen Stadt, von der die heutige Losung spricht, angekommen: „Wir haben hier keine bleibende Stadt aber die zukünftige suchen wir.“ Eine modernere Übersetzung drückt es treffender aus: „Auf dieser Erde gibt es keine Stadt, in der wir für immer zu Hause sein können. Sehnsüchtig warten wir auf die Stadt, die im Himmel für uns erbaut ist.“ Ich denke, dieser Vers passt wunderbar in die Adventszeit. Advent verbinde ich mit den Worten Erwartung, Sehnsucht und Hoffnung. Advent kündigt Weihnachten an. Weihnachten kündigt Jesus an. Jesus kündigt den Himmel an! Er kommt um uns Menschen einen Weg in die Ewigkeit zu zeigen. Er verspricht uns, einen Platz im Himmel für uns bereit zu halten. Alles was wir tun müssen, ist, ihm zu glauben. Ihm zu vertrauen.

Es ist schön, die Weihnachtszeit zu Hause in den eigenen vier Wänden zu genießen. Es ist schön, in einer harmonischen Familie geborgen zu sein. Es ist wunderbar dieses Fest zusammen mit Freunden feiern zu können. Gibt es etwas Schöneres? All die Menschen, die in Not sind, sich einsam fühlen, die sich nirgends zugehörig fühlen, die leiden, werden mit mir einig gehen. Es gibt noch etwas viel Schöneres, als hier auf der Erde zu leben. Noch viel schöner wird es sein, wenn wir einmal bei Jesus zu Hause sind. Dann, wenn wir alles Leid hinter uns lassen können. Dann, wenn keine Fragen mehr offen bleiben. Dann wenn wir nie mehr umziehen müssen. Dann, wenn wir endlich gesund sind. Dann, wenn wir richtig zu Hause sein werden – bei Jesus – für immer und ewig.

Nehmen wir diesen Vers aus Hebräer 13, 4 mit durch diese Adventszeit: „Denn auf dieser Erde gibt es keine Stadt, in der wir für immer zu Hause sein könnten. Sehnsüchtig warten wir auf die Stadt, die im Himmel für uns erbaut ist.“

Banner zum Schwerpunktthema Heimat
 


Kommentare

Von Roland Michael Fischer am .

Ja, Sie haben
recht,
und wir merken es manchmal noch nicht mal, - selbst als Christen, wonach unsere wirkliche sehnsucht eigentlich ist.
Danke für die zeilen im wort zum tag.

Von heinz cloodt am .

Sie haben mein herz grührt, mir kamne die tränen, auch ich sehne mich so nach der ewigen heimat
herzliche adventgrüsse aus schweden

Von Sabine am .

Danke für diese tröstenden, mutmachenden und wunderbaren Zeilen. Sie haben sehr gut getan am Tag, wo wir den Vater beerdigen müssen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren