/ Wort zum Tag

Johannes 15,1.2

Bibelvers

Christus spricht: Ich bin der wahre Weihnstock und mein Vater der Weingärtner. Eine jede Rebe an mir, die Frucht bringt, wird er reinigen, dass sie mehr Frucht bringe.

Johannes 15,1.2

Ich bin eine große Liebhaberin von Früchten. Welch wertvolles Geschenk hat uns der Schöpfer mit diesen Köstlichkeiten gemacht! Dass Pflanzen Früchte hervorbringen, gehört zur Schöpfungsordnung Gottes. Dass wir Menschen auch Frucht bringen, ebenso. Das ist Sinn und Ziel des menschlichen Daseins. Erst recht Sinn und Ziel im Leben von Menschen, die Gott in seinem Wollen und Handeln ernst nehmen. Jesus aktualisiert in Johannes 15,1 und 2, dem Wort zum heutigen Tag, diese Tatsache für seine Jünger und Jüngerinnen so: "Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater der Weingärtner. Eine jede Rebe an mir, die Frucht bringt, wird er reinigen, dass sie mehr Frucht bringt."

Beste Voraussetzungen für fruchtbares Leben! Da ist zuerst die Rede von Gott, dem Schöpfer, dem Vater von Jesus Christus, der dank Jesus auch unser Vater geworden ist. Er, der Weingärtner, hat mit dem Anlegen eines Weinberges eine Absicht: er möchte Trauben ernten. In den Boden der Menschheit, der durch die Sünde verdorben ist, hat er an Weihnachten seinen Sohn als den wahren Weinstock gepflanzt. Jesus Christus hat in seinem irdischen Leben nicht nur völlig nach dem Willen seines Vaters gelebt und Frucht für ihn gebracht, sondern mit seinem Wort und Werk die schädliche, ja tödliche Kraft der Sünde grundsätzlich überwunden.

Wer immer nun an Jesus glaubt, wird, im Bild gesprochen, in diesen Weinstock 'Jesus Christus' hineingepfropft. Es entsteht ein organisches Verbundensein mit ihm. Durch diese Verbindung pulsiert Lebenssaft und Lebenskraft von Jesus direkt zu uns. Die normale Folge der gelebten Gemeinschaft mit Christus ist darum Wachstum im Glauben und reifende Frucht. Frucht meint Auswirkungen der Gnade Gottes im Leben des Christen, die für andere wahrnehmbar sind.

Und dies unter den gütigen Augen und den fachkundigen Händen des Spezialisten! Gott, der Weingärtner, weiß nur zu gut um die Gefahren und Möglichkeiten des Wildwuchses. Er sieht die kleinsten Anzeichen dazu. Er lässt sich von üppigem Blattwerk nicht täuschen. Weil ihm so sehr daran liegt, dass wir als seine Reben Frucht bringen, schneidet er zum richtigen Zeitpunkt und im rechten Maß überschüssige Triebe heraus. Was ist der Zweck dieser Behandlung? Dass wir mehr Frucht bringen!

Und dies nicht aufgrund von mehr Leistung, sondern schlicht deshalb, weil wir durch den Glauben an Jesus in diesen Weinstock, eingepfropft worden sind. Diese Möglichkeit steht allen Menschen offen. Wer sich auf eine Lebensgemeinschaft mit Jesus einlässt, erhält durch den Heiligen Geist Anteil an der Fülle seiner Kraft. Unter der Wirkung seines Wortes und seines Blutes geschieht eine immer tiefer reichende Reinigung an Leib, Seele und Geist. Und Gott, der Vater, ist besorgt, dass die verschiedensten Lebensumstände und Lebenserfahrungen ein gesundes Wachstum fördern. In einem lebenslangen Prozess reifen Früchte zu seiner Ehre - zur Freude und als 'Nahrung' für unsere Mitmenschen.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren