/ Wort zum Tag

Psalm 65,9

Gedanken zu Losung/Lehrtext des Tages.

Bibelvers

Du machst fröhlich, was da lebet im Osten wie im Westen.

Psalm 65,9

„Lasst uns froh und munter sein ...“ - Nein, nein, heute ist nicht Nikolaustag. Trotzdem haben Sie heute allen Grund, sich zu freuen. „Lasst uns froh und munter sein ...“, weil Gott fröhlich macht! Er ist der Muntermacher. Nicht Ihr guter Wille, nicht Ihre eigene Kraft ist es, aus der heraus Sie anfangen können, sich zu freuen – noch nicht einmal Ihre Lebensumstände. Es ist gut möglich, dass die Lebensumstände, in denen Sie sich gerade befinden, alles andere als froh machend sind.

Und trotzdem gilt heute: Sie haben allen Grund, sich zu freuen. Gott macht fröhlich! „Du machst fröhlich, was da lebet im Osten wie im Westen“, so lautet das Losungswort für den heutigen Tag. Der Vers steht in Psalm 65. Was ist das für eine Fröhlichkeit? Ich möchte diese Fröhlichkeit als stille Freude, als erwartende Freude beschreiben. Da heißt es nur wenige Verse vor unserer Tageslosung: „Gott, man lobt dich in der Stille ... Du erhörst Gebet ..." Werden Sie sich heute Zeit nehmen, die Stille zu suchen, um dort Gott im Lob zu begegnen? Gott möchte Ihnen an diesem Tag Momente der Freude schenken. Er wartet darauf, dass Sie ihm heute Teile Ihrer wertvollen Zeit schenken. Momente, in denen Sie mit Jesus reden. Ihn loben – einfach so: weil er da ist, weil er Ihre Gedanken kennt und Sie versteht. Es könnte eine stille Freude sein, in der sich Gott Ihnen heute nähert. Unspektakulär – nicht reißerisch, und trotzdem so, dass Fröhlichkeit daraus erwächst.

Stille ist ein kostbares Gut. Mir sagte einmal eine Mutter von drei Kindern: "Die einzige Stille in der Woche habe ich im Gottesdienst, dann, wenn nach dem Fürbittengebet Zeit gegeben wird, mit Gott in der Stille zu beten." Wie gesagt, Stille ist ein kostbares Gut. Und trotzdem – vielleicht gibt es ja eine Lücke im Alltag, in der eine froh machende Gottesbegegnung möglich wird. Es gibt Menschen, die stürzen sich von einer Ablenkung in die andere. Da dudelt das Discounter-Radio für 9,95 € in der Küche, kaum nachdem man den Raum betreten hat. Da wird im Wohnzimmer der Fernseher angeschaltet, ohne dass hingeschaut wird, nur damit im Hintergrund eine Unterhaltung ist.

Ob Sie Zeiten finden werden, in denen Sie Ablenkendes abstellen können, um Zeiten der Stille zu finden? Ich behaupte nicht, dass das leicht sein wird – lohnen tut es sich aber! Für den Beter des 65. Psalms ist Gott der Muntermacher. Er schenkt umfassende Freude. Es gibt keine lokale Begrenzung. Im Osten wie im Westen will Gott fröhlich machen. In der Begegnung mit Jesus gelingt frohmachende Gottesbegegnung. Gott, "du erhörst Gebet", Gott, "du wollest unsre Sünde vergeben", bei dir gibt es "reichen Trost". Das sind geistliche Früchte, die die Seele erfüllen. In Jesus Christus gilt die unumstößliche Zusage Jesu: Wo du dich mir anvertraust, wird der Hunger deiner Seele gestillt. Im auferstandenen Christus begegnet dir die begleitende und bereichernde Liebe Gottes. In diesem Sinne: „Du machst fröhlich, was da lebet im Osten wie im Westen.“


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren