/ Lied der Woche

Worte die mein Herz berührn (6/7)

Tina Pantli singt über „Worte, die mein Herz berührn“, ein Titel von der CD „Suchen und Finden“ aus dem Jahr 2003, das als „Jahr der Bibel“ begangen wurde. Um die Bibel geht es, um ihre Vielfalt, um ihre Aussagekraft. 

Ein Aspekt davon ist mir vor kurzem besonders deutlich in den Sinn gekommen: Verständigung. In der Politik spielt ja das aktuell eine große Rolle. Konferenzen und Gipfeltreffen, Zwiegespräche von Staatslenkern finden häufig statt. Aber verständigt man sich auch? So manches gemachte Versprechen entpuppt sich schon bald darauf als „Versprecher“. Und die Menschen bleiben ratlos am Rand des Schauplatzes einer solchen Verständigung zurück. 

Wie gut, dass es bei Gott anders läuft! Sich verständigen heißt ja, dass man miteinander redet. Da gibt es nicht nur eine Einbahnstraße. Gott äußert sich nicht auf einer zentralen jährlichen Pressekonferenz. Er will täglich zu Wort kommen – bei Ihnen und mir. Und er wünscht sich auch Reaktionen auf seine Worte. Selbst dann, wenn wir noch Vorbehalte haben sollten. Gottes Worte sind „Verse wie ein Spiegel, Antwort, die durch Zweifel dringt.“

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren