/ Lied der Woche

Worte die mein Herz berührn (5/7)

„Worte, die mein Herz berührn“ heißt dieses von Tina Pantli gesungene Lied. Wie können gesprochene Worte Herzen berühren? Und was heißt eigentlich „berühren“?

Wir haben in der deutschen Sprache das schöne alte Tätigkeitswort „beherzigen“. Und das stellt gleich eine Vielzahl von Vorstellungen bereit. So kann man sich das vielleicht klar machen. Was es heißen kann, dass mein Herz von Gottes Worten berührt wird: Ich beherzige etwas, das heißt, ich stimme dem zu, was gesagt wird.

Beherzigen kann darüber hinaus auch zugeben heißen. Da mache ich selbst ein Zugeständnis. Ich bekenne, dass ich selbst nicht der Nabel der Welt bin, zum Beispiel. Und ich erkenne dann auch, dass ich bedürftig bin, dass ich etwas brauche. Mein Herz benötigt ein Wort des Trostes etwa. Oder ein Wort der Korrektur.

Wenn es in mein Herz hineinkommen soll, muss ich es also aufnehmen. Und schließlich kann beherzigen bedeuten, dass ich mir etwas zu Herzen nehme. Es wird Teil von meinen Plänen, wird mein persönliches Anliegen. So will das Wort Gottes das, was er sagt, von mir ins Herz genommen werden. Am Anfang steht dabei immer, dass ich mein Herz für seine Worte öffne und offen halte.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren