/ Lied der Woche

Wie ein Kind (4/7)

„Wie ein Kind“ – ein Lied von Valerie Lill. Es bringt zum Ausdruck, Christen sind Kinder Gottes. Und wie das bei Kindern und unter Geschwistern so ist: sie sind unterschiedlich. Aber für Gott, den Vater im Himmel gilt: Sie alle sind seine Lieblingskinder.

Der Theologe Dietrich Bonhoeffer hat dazu geschrieben: „Einige seiner Kinder segnet Gott mit Glück, er lässt ihnen alles gelingen, was sie angreifen, er ist mit ihnen, schenkt ihnen das Wohlwollen der Menschen, Erfolg und Anerkennung in ihrem Tun, ja er gibt ihnen große Macht über andere Menschen und lässt durch sie sein Werk vollbringen. Zwar müssen auch sie meist durch Zeiten des Leidens und der Prüfung hindurch, aber was Menschen ihnen auch Böses zu tun versuchen, immer lässt es ihnen Gott zum Guten ausschlagen.“ So kann es sein – positiv und Grund zu Dankbarkeit.  - Aber es gibt auch eine andere Seite, zu der Bonhoeffer folgendes schreibt: „Andere seiner Kinder segnet Gott mit Leiden bis zum Martyrium. Gott verbündet sich mit Glück und Unglück, um Menschen auf seinen Weg und zu seinem Ziel zu führen. ... das Ziel heißt: wir bleiben in Gott und Gott bleibt in uns. Glück und Unglück kommen zu ihrer Erfüllung in der Seligkeit dieses Ziels: wir in Gott, Gott in uns“.

So verschieden können es Kinder einer Familie erleben, Kinder, die alle gleich geliebt sind. Zu Gottes Familie  zu gehören, bedeutet: einen „Familiensinn“ auszuprägen und die Verschiedenheit der Erfahrungen auszuhalten.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren