/ Lied der Woche

Über den Dingen (1/7)

„Über den Dingen“ – ein Lied von Simon Georg wird uns in den nächsten Tagen immer wieder begegnen hier an dieser Stelle. Es ist ein Gespräch – oder besser gesagt: ein Gedankenaustausch mit Gott. Ganz offensichtlich pflegt Simon Georg eine innige Bekanntschaft mit dem Schöpfer, Gestalter und Erhalter dieser Welt.

 

Die Musikalität ist ihm gewissermaßen in die Wiege gelegt worden – sein Vater Dietrich Georg ist Berufsmusiker, Musiklehrer und langjähriger Chorleiter. Simon Georgs virtuoser Umgang mit der deutschen Sprache ist ein ganz eigener Zug. Beruflich ist der Familienvater einige Jahre ganz anders unterwegs gewesen – er hat allen Ernstes Wohnmobile konstruiert und gestaltet. Neuerdings ist er aber an anderer Stelle im Einsatz: auf dem Buchenauerhof bei Sinsheim in Diensten der Deutschen Missionsgemeinschaft. Das ist gewissermaßen eine Heimkehr, denn Simon Georg hat dort vor einigen Jahren seinen Zivildienst gemacht. Er weiß also, worauf er sich da eingelassen hat. Vor einigen Wochen habe ich ihn dort zu meiner Überraschung wiedergetroffen. Ich habe ihn gefragt, ob er bei seiner neuen Aufgabe noch Zeit hat zum Liederschreiben. Sein fröhliches Ja stimmt mich ganz zuversichtlich – denn ehrlich gestanden: Ich mag seine Lieder. Und ich hoffe, das geht Ihnen genauso.  


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren