/ Lied der Woche

Der Herr ist mein Licht und mein Heil (2)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Der Herr ist mein Licht und mein Heil - ein Lied von Yasmina Hunzinger und Harald Schabbach.

„Der Herr ist mein Licht und mein Heil“ – damit beginnt Psalm 27, er trägt wie zwanzig andere die knappe Urheberangabe „Von David.“ Ein kleines Fragezeichen kann man im Fall von Psalm 27 hinter diese Zuschreibung setzen, denn wie heißt es in Vers 4: „Eines bitte ich vom HERRN, das hätte ich gerne: dass ich im Hause des HERRN bleiben könne mein Leben lang, zu schauen die schönen Gottesdienste des HERRN und seinen Tempel zu betrachten.“ Das scheint irgendwie nicht zu passen, denn zu Davids Lebzeiten gab es ja noch gar keinen Tempel. Den hat erst sein Sohn Salomo erbaut. Aber vielleicht steckt die Lösung des Rätsels schon im nächsten Vers, Psalm 27,5, wo es heißt: „Denn er deckt mich in seiner Hütte zur bösen Zeit, / er birgt mich im Schutz seines Zeltes und erhöht mich auf einen Felsen.“  Die Stiftshütte, das mobile Heiligtum Israels aus der Zeit der Wüstenwanderung – das gab es ja sehr wohl, und das hat David ja in einer feierlichen Prozession in seine Hauptstadt überführen lassen. Ob Zeltdach oder ein festes Dach über dem Kopf – Hauptsache geschützt. Und als Ort der Begegnung mit Gott taugt das eine wie das andere.  


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren