/ Lied der Woche

Weil Jesus lebt (7/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Weil Jesus lebt“ – ein Lied von Friedhelm Krenzer und Bernd Arhelger hat uns den Weg durch die Osterwoche gewiesen.

Der Ausgangspunkt des Ostergeschehens ist ein Friedhof. Ein Gräberfeld. Aber es ist bezeichnend, dass die Osterberichte in den Evangelien immer ziemlich schnell weg führen von diesem Ort der Trauer und des Todes. Was haben die Zeugen, anfangs sind es ja hauptsächlich Zeuginnen der Auferstehung, zu hören bekommen: Sie sollen hingehen zu den deprimierten, eingeschüchterten Jüngern und sollen denen die Nachricht überbringen, dass Jesus lebt. Aber nicht mit dem Ziel, dass das leere Grab zur Wallfahrtsstätte wird. Bei den Evangelisten Matthäus und Markus lautet die Botschaft gar: der Auferstandene wird den Jüngern in Galiläa begegnen. Dort, wo sie Jesus zum ersten Mal begegnet sind. In ihrem Alltag, in ihren bürgerlichen Berufen. Jesus lebt – und er ist vielleicht auch, aber nicht vorrangig auf den Friedhöfen dieser Welt zu finden. Sondern dort, wo sich das Leben abspielt.  


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren