/ Lied der Woche

Meine Seele, sei ermutigt (5/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Meine Seele, sei ermutigt in den Kämpfen dieser Zeit.“ Sefora Nelson singt das und hat sich dafür unter anderem von dem biblischen König und Poeten David inspirieren lassen. Der hat auch seine Seele angesprochen und sie zum Gotteslob ermuntert, in Psalm 103 zum Beispiel mit jeder Menge Argumente. In dieser Woche - angeregt durch Sefora Nelsons Lied – schauen wir die ein wenig an.

Kommen wir heute am Tag 5 unserer Wochenreihe zum Vers 5 aus Psalm 103, wo es heißt: Meine Seele, lobe den Herrn, „der deinen Mund fröhlich macht und du wieder jung wirst wie ein Adler.“ Whow! Fröhlich und jung – quasi wie direkt der Werbung entsprungen. Aber bitte, bitte: Glauben Sie den Hochglanz-Typen nicht!  Das ist vielleicht eine perfekt gestylte Momentaufnahme, aber im nächsten Moment kann’s schon ganz anders aussehen. Keiner ist immer jung, niemand ist immer fröhlich. Wir leben nicht im Paradies. Aber wohl dem, der Gott kennt, der von innen heraus Lebensfreude – und zufriedenheit schaffen kann. Und wegen des Alters? Da möchte ich Sie – und auch mich selbst – hinweisen auf das, was der Apostel Paulus den Christen in Korinth in seinem zweiten Brief geschrieben hat: 2. Kor. 4 Vers 16: „Darum verlieren wir nicht den Mut. Wenn auch unsere körperlichen Kräfte aufgezehrt werden, wird doch das Leben, das Gott uns schenkt, von Tag zu Tag erneuert.“


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren